• 8010

    Krenngasse 37 Graz

    Österreich

Sie finden uns hier

Organisationsprofil

Organisationsprofil

Mission und Vision Biokatalyse als Teil der Biowissenschaften (Biotechnologie) ist ein zukunftsweisender Bereich für die technologische Entwicklung mit weltweit großen Forschungsinvestitionen und Wachstumserwartungen. Seit den frühen 80-er Jahren konnte in Graz international anerkannte wissenschaftliche Kompetenz aufgebaut werden, die auf etablierten, interdisziplinären Kooperationen wissenschaftlicher Partner beruht und zu einer Reihe von gemeinsamen Entwicklungen mit Industriepartnern führte. Wir wollen ein Forschungszentrum für die maßgeblichen Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft auf dem Gebiet der Biokatalyse in Österreich sein. Die hier konzentrierte Kompetenz macht uns auch international zu einem führenden Zentrum für die anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Biokatalyse. Wir unterstützen die Stärkung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit unserer Partner: durch ein Zusammenführen vorhandener Kompetenzen, durch das Erschließen von neuem Wissen durch eine Beschleunigung der wirtschaftlichen Umsetzung. Umfeld Die Errichtung des Zentrums geht dabei von folgenden Fakten aus: Durch die gemeinsame Realisierung des Zentrums soll eine Fokussierung, Zusammenführung und Multiplikation der Kompetenzen der Partner erreicht werden, die signifikante Vorteile für die Partner in ihrer Stellung als Forschungsinstitutionen bzw. als Unternehmen im österreichischen und internationalen Markt bringt, den wissenschaftlichen und technologischen Stellenwert der F&E-Aktivitäten im Bereich der Angewandten Biokatalyse im internationalen Vergleich verbessert, für die österreichische Wissenschaft und Wirtschaft eine langfristige und starke Quelle von Forschungs- und Entwicklungspotential erzeugt, im österreichischen Technologienetzwerk einen Motor für Innovationen im Bereich der Angewandten Biokatalyse bildet, zu zahlreichen Sekundäreffekten am Arbeitsmarkt und im Bereich Firmengründung und Firmenansiedlung führen kann, und Österreich als Partner für internationale Kooperationen, insbesondere im Rahmen der EU, attraktiv macht. Schlagwörter: Biokatalytische Synthese; Enzymanalytik; Enzymentwicklung; Molekulare Biotechnologie; Gerichtete Evolution; Sachgebiete: Analytische Chemie; Biochemie; Biochemische Technologie; Biotechnologie; Chemische Technologie; Enzymtechnologie; Strukturchemie Kooperationspartner: Austin Powder (Österreich) BASF (Deutschland) BioCatalytics Europe (Österreich) CIBA Life Sciences (Schweiz) DSM Fine Chemicals Linz (Österreich) Eucodis (Österreich) Lactoprot/Biomerx (Österreich) Lactosan (Österreich) Henkel (Österreich) Sandoz (Österreich) Vogelbusch (Österreich) VTU Engineering (Österreich) Institut für Analytische Chemie, Mikro- und Radiochemie, TU Graz (Österreich) Institut für Biochemie, TU Graz (Österreich) Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik, TU Graz (Österreich) Institut für Chemie, Uni Graz Graz (Österreich) Institut für Lebensmittelwissenschaften und- technologie, BOKU Wien (Österreich) Institut für Molekulare Biotechnologie, TU Graz (Österreich) Institut für Organische Chemie, TU Graz (Österreich) Institut für Umweltbiotechnologie, TU Graz (Österreich) Geldgeber: alle Unternehmenspartner (International) Land Steiermark und Steirische Wirtschaftsförderung (Österreich) Forschungsförderungs Gesellschaft mbH, FFG (Österreich) Kurzbeschreibung: Bei uns dreht sich alles um Enzyme! Unsere Forscher suchen und verwenden Methoden aus dem raffinierten "biochemischen Labor" lebender Zellen für die Umwelt- und Ressourcen schonende industrielle Herstellung von z.B. Chemikalien, die für Pharma-Wirkstoffe verwendet werden. Aber auch für enzymatische Kohlehydratumwandlungen (zB für gesündere Lebensmittel) oder in Zukunft zunehmend für Polymermodifikation oder Biogen Building Blocks können unsere optimierten Enzyme eingesetzt werden. Die dafür zuständigen, natürlichen Enzyme (Biokatalysatoren) werden von uns an ihre neue Aufgaben angepasst und für den industriellen Einsatz weiterentwickelt.

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen ACIB GmbH (98730) aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Arbeiten der Mitglieder dieser Organisation. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Netzwerk

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länderebene Erkunden Sie die Details, indem Sie auf die Punkte klicken.