• 8010

    Inffeldgasse 18 Graz

    Austria

Organization profile

Profile Information

Im neuen Studienplan erfolgt eine optimale Abstimmung der Lehrinhalte und der Ausbildung wobei bereits im Rahmen des Studiums enge Kontakte mit der Industrie angeboten werden. Die Ziele des Institutes für Elektrische Anlagen für die Lehre, Forschung und den Know-How-Transfer lassen sich durch folgende Schlagworte zusammenfassen: Systemaspekte des Elektriztäts-Managements Netzdesign Netzmanagement Power Quality Versorgungssicherheit und Risikomanagement Energieeffizienz Sicherheit und Schutz Elektromagnetische Verträglichkeit – Umwelt Didaktische Forschung und eLearning Dezentrale Energieerzeugung. Ein Vergleich mit anderen Universitäts- und Forschungsinstituten zeigt, dass das Institut für Elektrische Anlagen der Technischen Universität Graz durch seine breit gefächerten Forschungs- und Lehraktivitäten sich im Zentrum der Entwicklung und Forschung befindet. Hieraus ergibt sich eine "Unique Selling Position" des Institutes in der Lehre und Forschung. Zusammenfassend können die wesentlichen Eckpunkte des Institutes durch den Leitgedanken des Institutes beschrieben werden: ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Die Erzeugung, Übertragung und Anwendung der elektrischen Energie sind zum Nutzen der Menschen weiter zu entwickeln. Die Mittel dazu sind Forschung und Lehre, die Konzentration und Weitergabe von Erfahrungen durch Kooperationen und Projekte mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft. Die “Elektrische Energietechnik” ist ein in Forschung und Lehre einzigartig vollständig und international anerkannter Fachbereich und Schwerpunkt an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Graz. Short Description: Die elektrische Energie zählt zu den hochwertigsten Energieformen, so daß die Erzeugung, der Transport und die technisch-wirtschaftliche Anwendung besondere Beachtung im Sinne eines nachhaltigen Umganges mit den Ressourcen verdienen. Durch die Veränderungen des Strommarktes im Zuge der Liberalisierung einerseits und durch die sich ändernde Energiepolitik werden in Zukunft alle Energietechniker vor vielfältige neue Aufgaben gestellt werden. Mit der entsprechenden Ausbildung und der Erforschung dieser Aufgabenstellungen im Bereich Anlagentechnik ist das energietechnische Institut für Elektrische Anlagen der Technischen Universität Graz befaßt.

Fingerprint The fingerprint is based on mining the text of the scientific documents related to the associated persons. Based on that an index of weighted terms is created, which defines the key subjects of research unit

Voltage control Engineering & Materials Science
Electric potential Engineering & Materials Science
Topology Engineering & Materials Science
Electric fault currents Engineering & Materials Science
Monitoring Engineering & Materials Science
Interconnected Systems Mathematics
Power quality Engineering & Materials Science
Synchronous generators Engineering & Materials Science

Network Recent external collaboration on country level. Dive into details by clicking on the dots.

Profiles

No photo of Andreas Abart

Andreas Abart

Person

19902008
Photo of Dennis Albert

Dennis Albert

Person

20172018
No photo of Christiane Böhm

Research Output 1981 2019

Resonance Instability of Photovoltaic E-Bike Charging Stations: Control Parameters Analysis, Modeling and Experiment

Zhang, Z., Grecek, C., Renner, H., Reinders , . A. & Fickert, L. 11 Jan 2019 In : Applied Sciences. 9, 2, 252

Research output: Contribution to journalArticle

Open Access
charging
stations
Experiments
Stability criteria
Electric current control

A general process recommended by CIGRE WG C4.27 for benchmarking power quality performance in transmission systems

Kilter, J., Vujatovic, D., Elphick, S., Renner, H., Van Coller, J., Djokic, S. & Van Erp, F. 8 Jun 2018 ICHQP 2018 - 18th International Conference on Harmonics and Quality of Power. IEEE Computer Society, Vol. 2018-May, p. 1-6 6 p.

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingConference contribution

Benchmarking
Power quality

Auswirkung der einpoligen AWE auf unterlagerte Verteilnetze

Hufnagl, E., Polster, S. C., Schürhuber, R., Fickert, L., Achleitner, G., Skrbinjek, O. & Braunstein, R. 20 Feb 2018

Research output: Contribution to conferencePoster

Activities 1983 2019

Überprüfung der Schutzmaßnahmen zum Schutz gegen elektrischen Schlag von DC-Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Herbst, D. (Speaker), Schürhuber, R. (Contributor), Schmautzer, E. (Contributor), Fürnschuß, M. (Contributor), Christian Auer (Contributor)
13 Feb 2019

Activity: Science to scienceTalk at conference or symposium

Ökonomische Bewertung teilverschatteter Photovoltaikanlagen

Fürnschuß, M. (Speaker), Schmautzer, E. (Contributor), Schürhuber, R. (Contributor)
13 Feb 2019

Activity: Science to scienceTalk at conference or symposium

Erste Hilfe: Grundkurs (16-stündig)

Herbst, D. (Participant)
4 Feb 20195 Feb 2019

Activity: Workshop, seminar or course (Participation in/Organisation of)

Prizes

7. VERENA-Förderpreis

Georg Achleitner (Recipient), 11 Nov 2009

Prize: Prizes / Medals / Awards

AK-Förderung wissenschaftlicher Arbeiten

Christian Wakolbinger (Recipient), 5 Nov 2015

Prize: Prizes / Medals / Awards

Auszeichnungspreis des Österreichischer Verband für Elektrotechnik (OVE) und Österreichs Energie

Christian Wakolbinger (Recipient), 15 Oct 2015

Prize: Prizes / Medals / Awards

Press / Media

Autos, die sich selbst laden

Jürgen Fabian & Lothar Fickert

6/06/16

1 media contribution

Press/Media: Press / Media

Elektromobilität-Wettbewerb START-E präsentiert Top Ten

Jürgen Fabian & Lothar Fickert

29/01/16

1 media contribution

Press/Media: Press / Media

Projects 1990 2025