Die Differenzierung der Affektdarstellung in der französischen Malerei des 18. Jahrhunderts (Univ.-Ass. Mag.phil. Dr.phil. Elfriede Wiltschnigg)

  • Wiltschnigg, Elfriede (Projektleiter (Principal Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

In Spätbarock und Rokoko, aber auch in der Malerei der Revolutionszeit ist die Darstellung von Affekten jenes bevorzugte Element der Bildgestaltung, das es den Künstlern gestattet – in Analogie zu den Kunstgattungen Musik und Literatur –, große Gefühle, aber auch moralische Werte an den Rezipienten weiterzuleiten, um auf ihn und seine Emotionen einzuwirken.
Anhand von Beispielen aus verschiedenen Bildgattungen, besonders aber hinsichtlich der individuellen Darstellung von Frau und Mann, wird die Differenzierung in der Affektdarstellung in der französischen Malerei des 18. Jahrhunderts untersucht; der Wandel in den sozio-kulturellen Gegebenheiten bildet dabei die Folie, vor der sich die Kunstwerke materialisieren
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/0429/12/07

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.