Know-Center GmbH Research Center for Data-Driven Business & Big Data Analytics (98770)

  • 8010

    Inffeldgasse 13 Graz

    Österreich

Sie finden uns hier

Organisationsprofil

Organisationsprofil

Das Grazer Know-Center wurde 2001 als K1-Zentrum im Rahmen des Programm COMET – Competence Centers for Excellent Technologies – gegründet und entwickelt als Österreichs führendes Forschungszentrum für Data-driven Business innovative Informations- und Kommunikationstechnologien für die Wirtschaft. DATA-DRIVEN BUSINESS Unter Data-Driven Business versteht man Geschäftsmodelle und -prozesse die aus unstrukturierten Daten echten unternehmerischen Wert generieren. Zumeist große Datenmengen müssen dabei aus relevanten Quellen gewonnen, interpretiert, und verwertet werden. BIG DATA Besonders große, heterogene, und unstrukturierte Datenmengen, sowie Live-Analyse (Streaming, Echtzeit) stellen eine Herausforderung für aktuelle Technologien dar – wir sind hier an vorderster Front aktiv und zwei unserer Bereiche – „Knowledge Discovery“ und „Social Computing“ – legen ihren Schwerpunkt auf Big Data mit dem Ziel echten unternehmerischen Mehrwert zu schaffen. COGNITIVE COMPUTING Im Bereich „Cognitive Computing“ verfolgen wir einen integrierten Ansatz: Exzellente Technik ist für und dabei selbstverständlich – die Technik ist für uns aber nur ein Teil eines größeren Ganzen. Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle und -vorgänge leben von den Menschen die diese ausführen, kreativ anpassen und kritisch hinterfragen. Unser Cognitive Computing Ansatz, der in unseren Bereichen „Knowledge Visualization“ und „Ubiquitous Personal Computing“ verankert ist, nützt Stärken von Menschen und von Maschinen aus, und kombiniert diese. FORSCHUNGSBEREICHE Das Know-Center betreibt angewandte und interdisziplinäre Informatikforschung im Themenbereich Data-Driven Business, Big Data und Cognitive Computing. Dabei arbeitet das Know-Center eng mit dem Institut für Wissenstechnologien der TU Graz zusammen. Hervorzuheben ist hier neben Frau Prof. Lindstaedt Herr Prof. Albert der zum Thema Cognitive Science forscht. Konkrete Fragestellungen betreffen etwa Suchtechnologien, maschinellen Lernverfahren oder Wissensextraktion aus großen Datenbeständen; die Präsentation und Visualisierung von Informationsbergen, den effizienten Umgang mit Informationen in Social Media Kanälen sowie die Kontextualisierung und Personalisierung von Information. Cognitive Computing Systems Mit diesen Cognitive Computing Systemen macht das Know-Center Österreichs und Europas Wirtschaft fit für Big Data und Data-Driven Business. Area Knowledge Discovery In der Knowledge-Discovery-Area werden semi-automatische Methoden zur Analyse, Anreicherung und Verknüpfung von komplexen Wissensbasen erforscht und entwickelt. Area Knowledge Visualization In der Knowledge-Visualization-Area werden visuelle Methoden zur Analyse, Darstellung und Kommunikation von komplexen Wissensbasen erforscht und entwickelt. Area Social Computing Die Social-Computing-Area beschäftigt sich mit Wissensextraktion aus und Strukturierung und Verwertung von sozialen Netzwerken und Media Daten. Area Ubiquitous Personal Computing In der Area Ubiquitous Personal Computing werden Personendaten durch Desktop- und mobile Sensorik gesammelt, analysiert und aufgearbeitet. Area Services & Development Das Team für Services and Development beschäftigt sich mit Methoden zu Entwurf, Entwicklung, Qualitätssicherung, Betrieb und Dokumentation von Softwarelösungen. Kontakt: Know-Center GmbH Inffeldgasse 13/6
 A-8010 Graz
 Tel.: +43 316 873 30801
 Fax: +43 316 873 1030810
 E-Mail: info@know-center.at Weitere Informationen: http://www.know-center.at

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Know-Center GmbH Research Center for Data-Driven Business & Big Data Analytics (98770) aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Arbeiten der Mitglieder dieser Organisation. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Netzwerk

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länderebene Erkunden Sie die Details, indem Sie auf die Punkte klicken.