Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik (2170)

  • 8010

    Rechbauerstraße 12 Graz

    Österreich

Organisationsprofil

Organisationsprofil

Der Grundbau ist die Lehre vom Bauen im Boden und mit dem Boden. Die Bodenmechanik ist dazu die theoretische Grundlage und umfasst Modellvorstellungen für die Böden, die Durchführung von Versuchen zur Beschreibung ihrer Eigenschaften und die Berechnungsverfahren zur Ermittlung der Beanspruchung und Verformung von Bauwerken des Grundbaus. Bei der Berechnung kommt der Wechselwirkung zwischen Boden und Bauwerk eine besondere Bedeutung zu. Die Herstellung der Bauwerke erfolgt mittels unterschiedlicher Bauverfahren, die auf Grund ihrer engen Verknüpfung mit den Baugrundverhältnissen an bestimmte Einsatzgrenzen gebunden sind. Die Bodenmechanik zählt zu den Kerndisziplinen des Bauingenieurwesens. An der Technischen Universität Graz wurde die entsprechende Professur im Jahr 1964 unter der Leitung von O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Christian Veder (1964-1978) etabliert. Anschließend folgten die Institutsvorstände O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heinz Brandl (1978-1981), O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Martin Fuchsberger M.Sc. (1982-1993) und O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stephan Semprich Prof.onor. (1993-2011). Mit 1.1.2012 hat Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Roman Marte die Leitung des Institutes übernommen. Für bodenmechanische wissenschaftliche Untersuchungen steht ein mit moderner Versuchstechnik ausgestattetes Labor zur Verfügung. In situ Messungen, wesentlicher Bestandteil der in der Geotechnik häufig angewandten Beobachtungsmethode, ergänzen die forschungsgeleitete Lehre des Institutes. Der Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten liegt in der Weiterentwicklung von Technologien, die bei der Realisierung von Bauwerken des Grundbaus eingesetzt werden. Am Institut wurde 1997 unter der Leitung von Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut F. Schweiger M.Sc. die Arbeitsgruppe Numerische Geotechnik eingerichtet. Diese befasst sich neben der Entwicklung von hochwertigen Stoffgesetzen auch mit komplexen dreidimensionalen Finite-Elemente-Analysen geotechnischer Aufgabenstellungen. Im Jahr 1994 schlossen sich die drei geotechnischen Institute der Technischen Universität Graz: - Institut für Bodenmechanik und Grundbau - Institut für Felsmechanik und Tunnelbau - Institut für Angewandte Geowissenschaften zur Gruppe Geotechnik Graz zusammen. Ziel der Gruppe ist eine fachübergreifende Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Geotechnik in Forschung und Lehre. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden unter anderem jedes Jahr das Christian Veder Kolloquium, Workshops und eine geotechnische Vortragsreihe veranstaltet.

Fingerprint Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik (2170) aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Arbeiten der Mitglieder dieser Organisation. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

  • Netzwerk Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länderebene Erkunden Sie die Details, indem Sie auf die Punkte klicken.

    Publikationen

    Aktuelle Forschungen im Bereich der Ankertechnik

    Rebhan, M., Marte, R., Fabris, C., Tschuchnigg, F., Schweiger, H. & Hirschmüller, S., 19 Mai 2020, VÖBU-Forum, 47, S. 12-14 3 S.

    Publikation: Beitrag in Zeitung/MagazinArtikelForschung

    Ein Pionier der modernen Bodenmechanik: Otto Pregl wäre heuer 85 Jahre alt geworden

    Aschauer, F., Fross, M., Gretzmacher, G., Kritsch, P., Reiser, G. & Semprich, S., Mär 2020, BOKU , 1, März 2020, S. 38 - 39 2 S.

    Publikation: Beitrag in Zeitung/MagazinSonderartikelForschung

    Korrosionsschäden bei Winkelstützmauern – versuchstechnische und rechnerische Untersuchungen

    Rebhan, M., Marte, R., Tschuchnigg, F., Vorwagner, A. & Kwapisz, M., 20 Feb 2020, Messen in der Geotechnik 2020: Fachseminar: 20./21. Februar 2020. Braunschweig, S. 47-57 10 S. 3

    Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandForschung

    Open Access

    Verwandte Tätigkeiten

    Frühzeitige Detektion von punktuellen Instabilitäten am Bahnkörper

    Christopher Krammer (Redner/in)
    13 Feb 2020

    Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Workshop, Seminar oder KursScience to science

    Forschungstätigkeiten im Bereich ausbaubarer Anker

    Matthias Rebhan (Redner/in), Roman Marte (Redner/in)
    9 Okt 2019

    Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to public

    Der Eurocode 7 fordert Maßnahmen zur Vermeidung eines hydraulisch verursachten Versagens von Erddämmen - Was ist zu tun?

    Stephan Semprich (Redner/in)
    23 Mai 2019

    Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Workshop, Seminar oder KursScience to science

    Prämien

    Bester Fachbeitrag, 8. Geo-DACH Treffen, Wilen (Sarnen), Schweiz

    Alexander Zöhrer (Empfänger/-in), 27 Mai 2006

    Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

    Best Paper Award

    Avirut Chinkulkijniwat (Empfänger/-in), 27 Mai 2004

    Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

    Best Paper Award

    Yannick Scheid (Empfänger/-in), 22 Mär 2003

    Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

    Presseberichte

    Regatta mit Beton - Booten

    Maximilian Fiebich, Daniel Jank, Patryk Pawel Zawada, Stefan Leitner & Thomas M. Laggner

    1/09/15

    1 eigener medienbeitrag

    Presse/Medien: Presse / Medien

    Was Beton alles kann - Erfolg für Österreich bei der Betonkanuregatta 2015

    Maximilian Fiebich, Daniel Jank, Patryk Pawel Zawada, Stefan Leitner & Thomas M. Laggner

    1/09/15

    1 eigener medienbeitrag

    Presse/Medien: Presse / Medien

    Österreicher mit Booten aus Beton ganz vorn dabei

    Maximilian Fiebich, Daniel Jank, Patryk Pawel Zawada, Stefan Leitner & Thomas M. Laggner

    3/08/15

    1 eigener medienbeitrag

    Presse/Medien: Presse / Medien

    Projekte

    Rutschung Riedberg - Rutschung Riedberg

    Marte, R.

    1/02/2030/06/20

    Projekt: Foschungsprojekt

    DMPT - Dynamische Mikropfahlprüfung

    Rebhan, M.

    20/09/1931/12/20

    Projekt: Foschungsprojekt