• 8010

    Stremayrgasse 9 Graz

    Österreich

Organisationsprofile

Organisationsprofil

Die wissenschaftliche Arbeit am Institut wird von Arbeitsgruppen getragen, wobei durch gezielte Kooperation zwischen den einzelnen Gruppen eine effiziente Nutzung der gesamten Institutsinfrastruktur angestrebt wird. Das Hauptaugenmerk der Forschungsarbeiten ist auf die Entwicklung neuer Geräte und Methoden zur anorganischen sowie organischen Spurenanalyse gelegt. Als Beispiele für Themenschwerpunkte seien angeführt: - Elementanreicherung und Matrixabtrennung mit Fließinjektionssystemen. - Atomabsorptions- und Plasmaemissionsspektrometrie. - ICP-Massenspektrometrie. - Speziesanalyik. - Entwicklung von Mikrowellen- basierten Probenvorbereitungstechniken im automatisierten Durchfluss- oder diskontinuierlichen Betrieb. - Vergleichende Untersuchungen zur Effizienz durch Mikrowellen- sowie durch Druck- oder Temperaturbeschleunigten Extraktionstechniken. - Entwicklung von chromatographischen und spektroskopischen Methoden zur Analyse von organischen Verbindungen. - Derivatisierungstechniken in der Chromatographie - Optische Glukosesensoren für Diabetiker, sowie in der Intensivmedizin - Immunosensoren und Immunoassays mit Hilfe optischer Sauerstoffsensoren - Mikro- und Nanopartikel als chemische Sonden - Faseroptische Mikrosensoren - Kultiviergefäße mit integrierten Einwegsensoren als Werkzeug für die Biotechnologie - Materialentwicklung (Rezeptoren, Indikatoren, Polymere) - Zeit- und phasenaufgelöste Lumineszenzspektroskopie - Mikroarrays auf der Basis lumineszenzcodierter Mikropartikel (Mehtodenentwicklung und Anwendungen) Kurzbeschreibung: Die Forschungsrichtung des Institutes ist primär darauf ausgerichtet, innovative Konzepte in die moderne analytische Chemie einzubringen. Als Schwerpunkt in diese Richtung werden sowohl die Entwicklung neuer Geräte als auch eine systemative Methodenentwicklung zur anorganischen und organischen Spurenanalyse bearbeitet.

Fingerprint Tauchen Sie ein in die Recherchenthemengebiete, in denen Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie (6450) aktiv ist. Diese Themengebiet-Etiketten stammen von den Werken der Mitglieder dieser Organisation. Gemeinsam bilden sie einen einzigartigen Fingerabdruck.

Oxygen sensors Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Oxygen Chemische Bestandteile
Coloring Agents Chemische Bestandteile
Lab-On-A-Chip Devices Medizin & Biologie
Phosphorescence Chemische Bestandteile
Optical sensors Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Sensors Chemische Bestandteile
Immobilized Enzymes Chemische Bestandteile

Netzwerk Kürzliche externe Kooperation auf Landesebene. Details anzeigen, indem Sie auf die Punkte klicken.

Forschungsoutput 1990 2019

Analyse von Mineralölrückstände in der komplexen Matrix "Lebensmittel"

Kolb, L. P., Walzl, A. & Leitner, E., 2019.

Publikation: KonferenzbeitragPosterForschungBegutachtung

Characterization of natural polymers as functional barriers for cellulose-based packaging materials

Walzl, A., Kopacic, S., Bauer, W. & Leitner, E., Apr 2019, in : Food Additives & Contaminants/ Part A. 36, 6, S. 976-988 13 S.

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikelForschungBegutachtung

Natural polymers
Packaging materials
Cellulose
Gas chromatography
High pressure liquid chromatography

Charakterisierung von Biopolymeren: Funktionelle Barrieren für Lebensmittelkontaktmaterialien

Walzl, A., Kopacic, S., Bauer, W. & Leitner, E., 2019, in : Chrom + Food Forum. 2019, 3, S. 30-31

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikelForschung

Aktivitäten 1999 2019

Mass Transport through Paper

Lisa Hoffellner (Redner/in)
8 Jan 2019

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to science

Kann man die Qualität von Lebensmitteln mit Gaschromatographie messen?

Erich Leitner (Keynote speaker)
19 Mär 2019

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to science

Characterization and Application of Biopolymers as Functional Barriers for Cellulose Based Materials

Andrea Walzl (Redner/in)
16 Mai 2019

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to science

Preise

ASAC Junganalytiker Preis

Günter Mistlberger (Empfänger/-in), 10 Dez 2010

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

Best Poster Award, Austrian Chemistry Days

Günter Mistlberger (Empfänger/-in), 24 Aug 2009

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

Best Poster Award, ICMAT 2007

Günter Mistlberger (Empfänger/-in), 6 Jul 2007

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

honors and awards

Projekte 1990 2022