Innovative Logistiklösungen durch modulare Ladeeinheiten für die Stahlindustrie

Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

Abstract

Gemeinsam mit der Rail Cargo Austria und der voestalpine konnte die Firma Innofreight ein neues Logistik­system für die mitteleuropäische Stahlindustrie entwickeln und in der Praxis erproben. Entsprechend der Anforderungs­ermittlung von leistungsfähiger Bahnlogistik für mitteleuropäische Stahlwerke wurde das Gesamtsystem aus Wagenhalter, Produktion und Endkunde analysiert. Potentiale zur Produktionsoptimierung konnten dabei aufgezeigt werden. Die Auslastung des eingesetzten InnoWaggons wurde gesteigert und ein innovatives Entladeverfahren implementiert. Die entwickelten Lösungen wurden anhand von Transporten mit Rohstoffen, Halbzeugen und Fertigprodukten vom Institut für Eisenbahnwesen der TU Graz im Rahmen eines FFG-Projektes mittels Wirtschaftlichkeitsrechnung bewertet. Mit einem umfangreichen Bewertungstool konnte eine verbesserte Wirtschaftlichkeit durch die Anwendung der innovativen Güterverkehrswagen nachgewiesen werden. In der Praxis zeigt sich bei den robusten Containerlösungen zudem eine reduzierte Schadanfälligkeit des Equipments, was zu deutlich gesteigerter Kundenzufriedenheit führt.
Original languageGerman
JournalZEVrail
Volume2019
Issue numberSonderheft 2019
Publication statusPublished - 14 Apr 2019
Event45. Tagung "Moderne Schienenfahrzeuge" - TUGraz, Graz, Austria
Duration: 14 Apr 201917 Apr 2019
http://www.schienenfahrzeugtagung.at

Keywords

    ASJC Scopus subject areas

    • Transportation

    Fields of Expertise

    • Sustainable Systems

    Cite this

    Innovative Logistiklösungen durch modulare Ladeeinheiten für die Stahlindustrie. / Smoliner, Martin.

    In: ZEVrail, Vol. 2019, No. Sonderheft 2019, 14.04.2019.

    Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

    @article{46e638edec294dd1b610873a39bd19fa,
    title = "Innovative Logistikl{\"o}sungen durch modulare Ladeeinheiten f{\"u}r die Stahlindustrie",
    abstract = "Gemeinsam mit der Rail Cargo Austria und der voestalpine konnte die Firma Innofreight ein neues Logistik­system f{\"u}r die mitteleurop{\"a}ische Stahlindustrie entwickeln und in der Praxis erproben. Entsprechend der Anforderungs­ermittlung von leistungsf{\"a}higer Bahnlogistik f{\"u}r mitteleurop{\"a}ische Stahlwerke wurde das Gesamtsystem aus Wagenhalter, Produktion und Endkunde analysiert. Potentiale zur Produktionsoptimierung konnten dabei aufgezeigt werden. Die Auslastung des eingesetzten InnoWaggons wurde gesteigert und ein innovatives Entladeverfahren implementiert. Die entwickelten L{\"o}sungen wurden anhand von Transporten mit Rohstoffen, Halbzeugen und Fertigprodukten vom Institut f{\"u}r Eisenbahnwesen der TU Graz im Rahmen eines FFG-Projektes mittels Wirtschaftlichkeitsrechnung bewertet. Mit einem umfangreichen Bewertungstool konnte eine verbesserte Wirtschaftlichkeit durch die Anwendung der innovativen G{\"u}terverkehrswagen nachgewiesen werden. In der Praxis zeigt sich bei den robusten Containerl{\"o}sungen zudem eine reduzierte Schadanf{\"a}lligkeit des Equipments, was zu deutlich gesteigerter Kundenzufriedenheit f{\"u}hrt.",
    keywords = "Logistik, Eisenbahnbetrieb, Stahlindustrie",
    author = "Martin Smoliner",
    year = "2019",
    month = "4",
    day = "14",
    language = "deutsch",
    volume = "2019",
    journal = "ZEVrail",
    issn = "1618-8330",
    publisher = "Georg Siemens Verlagsbuchhandlung",
    number = "Sonderheft 2019",

    }

    TY - JOUR

    T1 - Innovative Logistiklösungen durch modulare Ladeeinheiten für die Stahlindustrie

    AU - Smoliner, Martin

    PY - 2019/4/14

    Y1 - 2019/4/14

    N2 - Gemeinsam mit der Rail Cargo Austria und der voestalpine konnte die Firma Innofreight ein neues Logistik­system für die mitteleuropäische Stahlindustrie entwickeln und in der Praxis erproben. Entsprechend der Anforderungs­ermittlung von leistungsfähiger Bahnlogistik für mitteleuropäische Stahlwerke wurde das Gesamtsystem aus Wagenhalter, Produktion und Endkunde analysiert. Potentiale zur Produktionsoptimierung konnten dabei aufgezeigt werden. Die Auslastung des eingesetzten InnoWaggons wurde gesteigert und ein innovatives Entladeverfahren implementiert. Die entwickelten Lösungen wurden anhand von Transporten mit Rohstoffen, Halbzeugen und Fertigprodukten vom Institut für Eisenbahnwesen der TU Graz im Rahmen eines FFG-Projektes mittels Wirtschaftlichkeitsrechnung bewertet. Mit einem umfangreichen Bewertungstool konnte eine verbesserte Wirtschaftlichkeit durch die Anwendung der innovativen Güterverkehrswagen nachgewiesen werden. In der Praxis zeigt sich bei den robusten Containerlösungen zudem eine reduzierte Schadanfälligkeit des Equipments, was zu deutlich gesteigerter Kundenzufriedenheit führt.

    AB - Gemeinsam mit der Rail Cargo Austria und der voestalpine konnte die Firma Innofreight ein neues Logistik­system für die mitteleuropäische Stahlindustrie entwickeln und in der Praxis erproben. Entsprechend der Anforderungs­ermittlung von leistungsfähiger Bahnlogistik für mitteleuropäische Stahlwerke wurde das Gesamtsystem aus Wagenhalter, Produktion und Endkunde analysiert. Potentiale zur Produktionsoptimierung konnten dabei aufgezeigt werden. Die Auslastung des eingesetzten InnoWaggons wurde gesteigert und ein innovatives Entladeverfahren implementiert. Die entwickelten Lösungen wurden anhand von Transporten mit Rohstoffen, Halbzeugen und Fertigprodukten vom Institut für Eisenbahnwesen der TU Graz im Rahmen eines FFG-Projektes mittels Wirtschaftlichkeitsrechnung bewertet. Mit einem umfangreichen Bewertungstool konnte eine verbesserte Wirtschaftlichkeit durch die Anwendung der innovativen Güterverkehrswagen nachgewiesen werden. In der Praxis zeigt sich bei den robusten Containerlösungen zudem eine reduzierte Schadanfälligkeit des Equipments, was zu deutlich gesteigerter Kundenzufriedenheit führt.

    KW - Logistik

    KW - Eisenbahnbetrieb

    KW - Stahlindustrie

    UR - https://www.zevrail.de/artikel/innovative-logistikloesungen-durch-modulare-ladeeinheiten-fuer-die-stahlindustrie

    M3 - Artikel

    VL - 2019

    JO - ZEVrail

    JF - ZEVrail

    SN - 1618-8330

    IS - Sonderheft 2019

    ER -