Wasseraufbereitung Waldviertel - Optimierung bestehender Aufbereitungsanlagen für huminstoffreiche Wässer im Waldviertel

Project: Research project

Description

Im nördlichen Waldviertel gibt es zahlreiche Wassergewinnungsanlagen deren Wässer durch niedrigen pH-Wert, hohen Eisen- und Mangangehalt, hohe Oxidierbarkeit, hohen SAK (Spektraler Absorptionskoeffizient) und teilweise hohen Huminstoffgehalt gekennzeichnet sind. Zudem kommt es häufig zu Beeinflussungen durch Oberflächenwässer, was immer wieder hohe mikrobiologische Belastungen nach sich zieht. Als gängiges Desinfektionsverfahren kommt bislang häufig eine Chlordioxid-Dosierung zum Einsatz.
Durch die Behandlung der Wässer mit Chlordioxid besteht die Gefahr, dass sich aus den Huminstoffen gesundheitsschädliche Desinfektionsnebenprodukte bzw. Substrate für Wiederverkeimungen im Rohrnetz bilden. Auf dieses Risiko wurde auch schon von Behördenseite hingewiesen.
Im gegenständlichen Projektvorhaben sollen Optimierungsmöglichkeiten von bestehenden Aufbereitungsanlagen für solche Wässer unter anderem durch den Einsatz der Ultrafiltration (UF) in technischer und betriebswirtschaftlicher Sicht untersucht werden.
Dabei sollen v. a. folgende Punkte geklärt werden:
- Was ist die optimale Abfolge der erforderlichen Aufbereitungsschritte (pH-Einstellung, Enteisenung, Entsäuerung und Aufhärtung, Fällung bzw. Flockung, UF, Desinfektion)?
- Welcher Wirkungsgrad kann bei der Huminstoffentfernung erzielt werden?
- Wird mittels UF der SAK bzw. die UV-Durchlässigkeit soweit gesenkt, dass anstatt der Chlordioxid-Dosierung eine Desinfektion mittels UV-Bestrahlung erfolgen kann?
- Werden mittels Fällung bzw. Flockung in Kombination mit UF Keime ausreichend zurückgehalten, sodass abschließend keine Desinfektion erfolgen muss?
- Ist die Methode der UF zur Umsetzung bei der Vielzahl an relativ kleinen Wasserversorgungsanlagen im Waldviertel geeignet und welche Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein?
- Welche Betriebskosten entstehen im laufenden Probebetrieb und welche Investitions- bzw. Betriebskosten sind im großtechnischen Einsatz zu erwarten?
StatusFinished
Effective start/end date24/05/0731/01/09