PROBADO - Werkzeuge für einen prototypischen Dienst zur automatischen Erschließung, Lagerung und Bereitstellung von nicht-textuellen Dokumenttypen

  • Havemann, Sven (Co-Investigator (CoI))
  • Schiffer, Thomas, (Co-Investigator (CoI))
  • Krottmaier, Harald, (Co-Investigator (CoI))
  • Berndt, Rene (Co-Investigator (CoI))
  • Seitlinger, Michael (Co-Investigator (CoI))
  • Alter, Monika, (Co-Investigator (CoI))
  • Tadic, Borislav, (Co-Investigator (CoI))
  • Strobl, Heinz Martin, (Co-Investigator (CoI))

Project: Research project

Description

Die Nutzung von komplexen, nicht-textuellen Daten und Dokumenten gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Heutige digitale Bibliotheken unterstützen diese Daten jedoch nicht optimal, da sie von Dokumenten ausgehen, die sich textuell beschreiben lassen. Ziel im Vorhaben PROBADO ist es, für wissenschaftliche Bibliotheken einen Dienst für nicht-textuelle Dokumente zu entwickeln, aufzubauen und die bibliothekarische Prozesskette dauerhaft zu integrieren. Ein besonderes Interesse wird auf die semi-automatische Erschließung der Dokumente, d. h. der Anreicherung durch Metadaten gelegt. Zum Refernzieren der nicht-textuellen Dokumente werden diese durch die Vergabe eindeutiger Identifier zitierfähig sein. PROBADO stellt innovative Gestaltungsmethoden für die Suchanfrage und Ergebnispräsentation zur Verfügung. Die Anwendungsfelder werden im eLearning, der Musik und der 3D-Computergrafik liegen. Der entwickelte Dienst erlaubt dabei einen integrierten, domänenübergreifenden Zugriff auf alle Typen von Dokumenten, unterstützt aber gleichzeitig spezielle, von den Dokumenttypen abhängige Verfahren. Die PROBADO-Plattform wird darüber hinaus für weitere Dokumenttypen wie z. B. Grafik, Video, Animation oder spezielle Primärdaten erweiterbar sein.
StatusFinished
Effective start/end date1/02/0631/08/11