Institute of Architecture Technology (1490)

  • 8010

    Rechbauerstraße 12 Graz

    Austria

Organization profile

Profile Information

Das Institut für Architekturtechnologie, IAT, vor 12 Jahren aus dem Institut für Hochbau für Architekten hervorgegangen, verfolgt in Forschung und Lehre einen ausgeprägt holistischen Ansatz, insbesondere in jener Hinsicht, dass Konstruieren und Entwerfen eine Einheit bilden und untrennbar miteinander verbunden sind. Das IAT war über viele Jahre hinweg das einzige Institut dieser Bezeichnung im deutschsprachigen Raum. Zum Zwecke der klareren Kommunikation wurden die Tätigkeitsfelder des IAT in drei Bereiche gegliedert; dem der Lehre, IAT|edu, dem der Forschung IAT|lab und dem der Publikationen IAT|pub. Durch diese Neupositionierung des IAT war es einerseits möglich, die Entwurfs- und Konstruktionslehre neu aufzusetzen, zum anderen den Forschungsbereich umfassender zu verorten und den Publikationen einen gebührenden Stellenwert zu geben. Das IAT|edu verantwortet den Kernbereich der Architekturausbildung an der TU Graz, das Konstruieren und Entwerfen als ganzheitliche Kompetenz. Ziel der Lehre des IAT ist es kreative, starke Entwerfer/innen mit einem ausgeprägten Rüstzeug konstruktiven Fachwissens im Bachelor, wie auch im Master auszubilden, die in der Lage sein sollen, die vielschichtigen Komplexitäten architektonischen Handelns im Berufsalltag souverän meistern zu können. Ausgangspunkt der Forschung am IAT|lab ist ein ebenfalls holistischer Ansatz, der zum einen durch die bearbeiteten Maßstabsebenen makro, meso, mikro und nano und zum anderen durch die Kontextualisierung der Komplexitäten der jeweiligen Forschungsfelder zum Ausdruck kommt. Zwei große Forschungsfelder, urbane und suburbane Verdichtungen und Fassadentechnologien. konnten vom IAT|lab in den letzten Jahren etabliert werden. Hierbei konnten mehrere Patentanmeldungen verbucht werden. Die zuständigen Projektmitarbeiter tragen den Titel „Erfinder TU Graz“. IAT|pub kümmert sich um die Veröffentlichung wesentlicher Ergebnisse aus Lehre und Forschung und dokumentiert ferner die Veranstaltungen, die vom IAT organisiert werden, wie Konferenzen und die „november talks“ und zeichnet sich zudem verantwortlich für die Außenwirkung des Instituts und für die Kommunikation zwischen IAT und der Architekturfakultät.

Network Recent external collaboration on country level. Dive into details by clicking on the dots.

Research Output 1979 2018

Bauliche Spurensuche

Volberg, C. Apr 2018 GAM - Graz Architecture Magazine, 14, p. 231-233 1 p.

Research output: Contribution to specialist publicationBook/Film/Article review

Between Technological Effectiveness and Artisanal Inventiveness: Concreting Torres Blancas

Vidal, M. 2018 Producing Non-Simultaneity : Construction Sites as Places of Progressiveness and Continuity. Heine, E-C. & Rauhut, C. (eds.). Routledge, Taylor & Francis Group

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapter

BRIDGING THE GENERATION GAP: CONCRETE AND HOUSING ESTATES OF THE LATE-MODERNISM

Volberg, C. 25 Mar 2018 Cities, Communities and Homes: Is the Urban Future Livable? : Cities, Communities and Homes: Is the Urban Future Livable? . Cairns, G. & An, E. (eds.). 1 ed. AMPS C.I.O, Vol. 10, 9 p. (AMPS Proceedings Series; vol. 10)

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingOther chapter contribution

Activities 1996 2018

Patina oder Verschmutzung? Lesarten von Beton in Großwohnbauten der 1970er Jahre

Volberg, C. V. (Speaker)
24 Apr 2018

Activity: Science to scienceTalk at conference or symposium

Archiv der Avantgarden, Blockhaus dresden, Dresden (Deutschland)

Riewe, R. (Participant), Florian Riegler (Participant)
31 Jan 2018

Activity: Competition (Participation in/Organisation of)

Bezugspunkte - Zwei Häuser in Extremen

Volberg, C. V. (Speaker)
11 Apr 2018

Activity: Science to scienceInvited talk

Prizes

1. Preis Parkhaus Kleine Mandel Hamburg

Stefan Peters (Recipient) & Roger Riewe (Recipient), 2011

Prize: Prizes / Medals / Awards

1. Preis Städtebaulicher Ideenwettbewerb "Neues Zentrum für Nidderau"

Ferdinand Oswald (Recipient), 1 Jun 2004

Prize: Prizes / Medals / Awards

1. Preis Städtebaulicher Ideenwettbewerb "Neues Zentrum für Nidderau" Deutschland

Ferdinand Oswald (Recipient), 1 Jun 2004

Prize: Prizes / Medals / Awards

Press / Media

Chancen gemeinsam nutzen

Claudia Verena Volberg

17/08/17

1 media contribution

Press/Media: Press / Media

Plätze, Wege, Grünflächen

Claudia Verena Volberg

17/05/17

1 media contribution

Press/Media: Press / Media

Projects 1990 2019

MACRO: Urban densification

Gelbke, U., Riewe, R. & Oswald, F.

1/10/11 → …

Project: Research areaResearch Area

NANO: building materials

Oswald, F., Lüking, T. & Riewe, R.

1/10/11 → …

Project: Research areaResearch Area