Thermodynamischer Einfluss des Schmieröls in hermetischen Kolbenkompressoren

Publikation: StudienabschlussarbeitDissertationForschung

Abstract

Simulation ist ein zweckmäßiges Werkzeug für die Anwendung in einem weiten Bereich technischer Fragestellungen. Selbst in der traditionell weitestgehend experimentellen Entwicklung von Kühlgeräten stieg der Simulationsanteil in den letzten beiden Jahrzehnten stetig an. Speziell Forschung und Entwicklung von Kompressoren ist ohne die Verwendung von Simulation heutzutage undenkbar. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von numerischen Simulationsmethoden für die Anwendung im Bereich hermetischer Hubkolbenkältemittelkompressoren. Der Fokus liegt dabei im Speziellen in der Untersuchung des Einflusses des Schmieröls auf das thermische Verhalten des Kompressors. Dazu werden die relevanten Teilsysteme mit Hilfe numerischer Simulation abgebildet. Dazu gehören die Ölpumpe, für die eine innovative Berechnungsmethode entwickelt wurde, die Verteilung des Öls im Inneren des Kompressors und die mechanischen Verluste im Kurbeltrieb. Die Ergebnisse aus diesen Berechnungen werden in ein umfassendes thermisches Modell des Kompressors implementiert. Mit Hilfe experimenteller Untersuchungen werden die Teilmodelle und das thermische Modell validiert. Weiters wird eine Verlustanalyse auf Basis des zweiten Hauptsatzes der Thermodynamik präsentiert. Abschließend werden die Modelle für die Untersuchung des thermischen Verhaltens eines künstlich gekühlten Kompressors verwendet.
Titel in ÜbersetzungThermodynamischer Einfluss des Schmieröls in hermetischen Kolbenkompressoren
Originalspracheenglisch
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Almbauer, Raimund, Betreuer
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2017

Schlagwörter

  • Kolbenkompressor
  • Schmieröl
  • Simulation
  • Kältetechnik

Dies zitieren

Thermodynamic Influence of the Lubrication Oil in Hermetic Reciprocating Compressors. / Posch, Stefan.

2017. 180 S.

Publikation: StudienabschlussarbeitDissertationForschung

@phdthesis{6e0c580c177e430283cf703ae4765d9c,
title = "Thermodynamic Influence of the Lubrication Oil in Hermetic Reciprocating Compressors",
abstract = "Simulation ist ein zweckm{\"a}{\ss}iges Werkzeug f{\"u}r die Anwendung in einem weiten Bereich technischer Fragestellungen. Selbst in der traditionell weitestgehend experimentellen Entwicklung von K{\"u}hlger{\"a}ten stieg der Simulationsanteil in den letzten beiden Jahrzehnten stetig an. Speziell Forschung und Entwicklung von Kompressoren ist ohne die Verwendung von Simulation heutzutage undenkbar. Diese Arbeit besch{\"a}ftigt sich mit der Weiterentwicklung von numerischen Simulationsmethoden f{\"u}r die Anwendung im Bereich hermetischer Hubkolbenk{\"a}ltemittelkompressoren. Der Fokus liegt dabei im Speziellen in der Untersuchung des Einflusses des Schmier{\"o}ls auf das thermische Verhalten des Kompressors. Dazu werden die relevanten Teilsysteme mit Hilfe numerischer Simulation abgebildet. Dazu geh{\"o}ren die {\"O}lpumpe, f{\"u}r die eine innovative Berechnungsmethode entwickelt wurde, die Verteilung des {\"O}ls im Inneren des Kompressors und die mechanischen Verluste im Kurbeltrieb. Die Ergebnisse aus diesen Berechnungen werden in ein umfassendes thermisches Modell des Kompressors implementiert. Mit Hilfe experimenteller Untersuchungen werden die Teilmodelle und das thermische Modell validiert. Weiters wird eine Verlustanalyse auf Basis des zweiten Hauptsatzes der Thermodynamik pr{\"a}sentiert. Abschlie{\ss}end werden die Modelle f{\"u}r die Untersuchung des thermischen Verhaltens eines k{\"u}nstlich gek{\"u}hlten Kompressors verwendet.",
keywords = "Kolbenkompressor, Schmier{\"o}l, Simulation, K{\"a}ltetechnik",
author = "Stefan Posch",
year = "2017",
language = "English",

}

TY - THES

T1 - Thermodynamic Influence of the Lubrication Oil in Hermetic Reciprocating Compressors

AU - Posch, Stefan

PY - 2017

Y1 - 2017

N2 - Simulation ist ein zweckmäßiges Werkzeug für die Anwendung in einem weiten Bereich technischer Fragestellungen. Selbst in der traditionell weitestgehend experimentellen Entwicklung von Kühlgeräten stieg der Simulationsanteil in den letzten beiden Jahrzehnten stetig an. Speziell Forschung und Entwicklung von Kompressoren ist ohne die Verwendung von Simulation heutzutage undenkbar. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von numerischen Simulationsmethoden für die Anwendung im Bereich hermetischer Hubkolbenkältemittelkompressoren. Der Fokus liegt dabei im Speziellen in der Untersuchung des Einflusses des Schmieröls auf das thermische Verhalten des Kompressors. Dazu werden die relevanten Teilsysteme mit Hilfe numerischer Simulation abgebildet. Dazu gehören die Ölpumpe, für die eine innovative Berechnungsmethode entwickelt wurde, die Verteilung des Öls im Inneren des Kompressors und die mechanischen Verluste im Kurbeltrieb. Die Ergebnisse aus diesen Berechnungen werden in ein umfassendes thermisches Modell des Kompressors implementiert. Mit Hilfe experimenteller Untersuchungen werden die Teilmodelle und das thermische Modell validiert. Weiters wird eine Verlustanalyse auf Basis des zweiten Hauptsatzes der Thermodynamik präsentiert. Abschließend werden die Modelle für die Untersuchung des thermischen Verhaltens eines künstlich gekühlten Kompressors verwendet.

AB - Simulation ist ein zweckmäßiges Werkzeug für die Anwendung in einem weiten Bereich technischer Fragestellungen. Selbst in der traditionell weitestgehend experimentellen Entwicklung von Kühlgeräten stieg der Simulationsanteil in den letzten beiden Jahrzehnten stetig an. Speziell Forschung und Entwicklung von Kompressoren ist ohne die Verwendung von Simulation heutzutage undenkbar. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von numerischen Simulationsmethoden für die Anwendung im Bereich hermetischer Hubkolbenkältemittelkompressoren. Der Fokus liegt dabei im Speziellen in der Untersuchung des Einflusses des Schmieröls auf das thermische Verhalten des Kompressors. Dazu werden die relevanten Teilsysteme mit Hilfe numerischer Simulation abgebildet. Dazu gehören die Ölpumpe, für die eine innovative Berechnungsmethode entwickelt wurde, die Verteilung des Öls im Inneren des Kompressors und die mechanischen Verluste im Kurbeltrieb. Die Ergebnisse aus diesen Berechnungen werden in ein umfassendes thermisches Modell des Kompressors implementiert. Mit Hilfe experimenteller Untersuchungen werden die Teilmodelle und das thermische Modell validiert. Weiters wird eine Verlustanalyse auf Basis des zweiten Hauptsatzes der Thermodynamik präsentiert. Abschließend werden die Modelle für die Untersuchung des thermischen Verhaltens eines künstlich gekühlten Kompressors verwendet.

KW - Kolbenkompressor

KW - Schmieröl

KW - Simulation

KW - Kältetechnik

M3 - Doctoral Thesis

ER -