AC-Wirkleistungsmessung am umrichtergespeisten Antrieb mittels Kalorimetrie und DC-Leistungsmessung

David Lindenthaler, Georg Brasseur

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikelForschungBegutachtung

Abstract

Aktuelle Leistungsmessgeräte für elektrische Antriebe sind typischerweise für sinusförmige Größen spezifiziert. Reale Strom- und Spannungssignale eines Inverters sind jedoch breitbandig. In dieser Arbeit wird eine Methode vorgestellt, mit welcher ein Referenzergebnis für die Wirkleistung zwischen Inverter und Motor bestimmt werden kann. Die Methode beruht auf einer Kombination aus einer DC-Leistungsmessung mit einer kalorimetrischen Verlustleistungsmessung, womit das Referenzergebnis unabhängig von der AC-Signalform ist.
Titel in ÜbersetzungAC-Wirkleistungsmessung am umrichtergespeisten Antrieb mittels Kalorimetrie und DC-Leistungsmessung
Originalspracheenglisch
Seiten (von - bis)197-202
Seitenumfang6
Fachzeitschrifte&i - Elektrotechnik und Informationstechnik
Jahrgang134
Ausgabenummer2
Frühes Online-Datum7 Mär 2017
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - Apr 2017

    Fingerprint

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Dieses zitieren