Die Aufbauorganisation in prozessorientierten Strukturen (Dissertation)

    Projekt: Foschungsprojekt

    Beschreibung

    Prozessorientierte Unternehmen generieren Wettbewerbsvorteile durch höhere Kundenzufriedenheit, da typische Probleme der klassischen Organisationsformen wie Abteilungsdenken, viele unterschiedliche Kundenschnittstellen, verschiedene Abteilungsziele und dergleichen aus dem Weg geräumt werden. Aus derartigen Gründen der Optimierung und nachhaltigen Erfolgssicherung greifen Unternehmen zu Business Process Re-engineering und führen prozessorientierte Strukturen ein. In sehr vielen Fällen wird die Prozessorganisation aber parallel zur bestehenden Aufbauorganisation konzipiert, ohne dass diese ebenfalls Veränderungen unterworfen ist. Dies führt in der Praxis jedoch meist zu Problemen und führt die erhofften Vorteile der Prozessorganisation ad absurdum.
    Die vorliegende Dissertation analysiert einerseits, in welcher Art und Weise sich Aufbauorganisation und Prozessorganisation gegenseitig beeinflussen und stellt die Frage, ob aufbauorganisatorische Regelungen durch Einführung von Prozessorganisation obsolet werden. Auch wird versucht zu zeigen, dass bei Business Process Re-engineering Prozessen auch die Aufbauorganisation untersucht, und gegebenenfalls an die prozessorientierte Struktur angepasst werden muss. Eigenschaften und Merkmale, die dabei untersucht werden müssen, bilden einen der Forschungsinhalte der Arbeit.
    StatusAbschlussdatum
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/0431/07/15