Planung von Kleinwasserkraftwerken

  • Sakulin, Manfred, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Schmautzer, Ernst (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Unter Kleinwasserkraftwerke versteht man in Österreich Wasserkraftwerke bis zu einer Leistung von 5 MW. Diese Grenze soll aber dem internationalen Wert von 10 MW angeglichen werden. Bei der Vorplanung werden Ausbaumöglichkeiten, Energiebedarf, Betriebsweise sowie Ertrag und Rentabilität ermittelt. Aus technischer Sicht werden dabei hydrologische Unterlagen (Gang- und Dauerlinien des Wasserabflusses, Hochwassermengen), energiewirtschaftliche Unterlagen (Eigenbedarf, Stromleitungen) sowie die Optimierung verschiedener Projektvarianten untersucht. Dem gegenüber stehen dann die Rentabilitätsuntersuchungen, Kostenschätzung und Wirtschaftlichkeitsvergleiche. In der Entwurfsphase werden die Unterlagen für das Ansuchen um die behördliche Bewilligungen, wie Wasserrecht, Baurecht, Naturschutz und Elektrizitätsrecht, erstellt, damit den Behörden ein technisch und wirtschaftlich ausgereiftes Projekt vorgelegt werden kann. Alle baulichen Anlagen und technischen Ausrüstungen müssen spezifiziert und detailliert erfaßt und aufeinander abgestimmt sein, bevor die statischen Endberechnungen , Schalungs-, Bewehrungs- und Fertigungszeichnungen erstellt werden können.

Begleitend zur Planung eines Kleinwasserkraftwerkes ist auch dessen Wirtschaftlichkeit zu prüfen. Zu dieser Beurteilung können die Investionskosten herangezogen werden, die wiederum von den technischen Gegebenheiten (Wassermenge, Fallhöhe) abhängig sind. Ein reibungsloser und termingemäße...(Dieser Text wurde automatisch gekürzt)
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9531/01/00