Überflutungssicherheit von Talsperren

  • Heigerth, Günther (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Frei, Rosa (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Bergmann, Heinz (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Die gegenwärtig übliche Bemessungspraxis von Hochwasserentlastungsanlagen wird von Speicherbetreibern allgemein als nicht zufriedenstellend empfunden. Betriebszustände finden im behördlichen Wasserrechtsverfahren keine reale Berücksichtigung, so werden der Wasserstand im Speicher zu Beginn des Hochwassers, der Betriebszustand der Verschlüsse oder das vom Wind bestimmte Freibordmaß als Festwerte vorgeschrieben. Ziel ist die Weiterentwicklung eines probabilistischen Bemessungsverfahrens für Hochwasserentlastungsanlagen von Talsperren bzw. Speichern unterschiedlichster Nutzungsart. Durch statistische Erfassung und Auswertung aller bekannten Randbedingungen wie Anfangswasserstand (zufolge betrieblichen Einsatzes), Zustand der Betriebsorgane und Verschlüsse etc. sowie der mehrdimensionalen Auswertung der hydrologischen Daten einschließlich Wind soll sowohl den Ansprüchen in Hinblick auf Sicherheit als auch der Wirtschaftlichkeit bei der Planung bzw. Adaption wasserbaulicher Anlagen Rechnung getragen werden.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/001/09/15