Modellversuche zu Problemen beim Stranggießen

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Beim Stranggießen von Stahl wird die Stahlschmelze durch ein Rohr in die Kokille der Gießanlage geführt. Die Strömung ist allein durch die Gravitationskräfte auf die Schmelze bedingt. Das Rohr besteht aus Feuerfestmaterial und hat damit poröse Wandungen und meist nicht vollständig abgedichtete Passungen an Ansatzstellen. Durch den Unterdruck, der durch die Strömung der Schmelze durch das Rohr entsteht, kann es zu einem unerwünschten Einsaugen von Luft aus der Umgebung in die Schmelze kommen, was zu Lufteinschlüssen und zur Oxidbildung führt. Ziel der experimentellen Untersuchungen dieser Diplomarbeit war es, anhand einer Modellanlage die Druckverteilung in dem Rohr zwischen Verteiler und Kokille zu messen und Aussagen zum Verhalten möglicher Lufteinschlüsse in der Schmelze beim stationären Betrieb oder in der instationären Phase des Anfahrens der Anlage abzuleiten.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/06/0231/01/03