Wissenschaftliche Betreuung und Auswertung von Niederschlags- und Abflussmessstationen im Einzugsgebiet des Kanalbauamtes Graz

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

In stadtnahen Einzugsgebieten wirft die zunehmende Urbanisierung viele Probleme für die Entwässerung auf. Die sukzessive Verdichtung der Bebauung, die Ausschaltung von Abfluss- und Retentionsräumen, die begrenzte Belastbarkeit der bestehenden Ableitungssysteme und ihrer Vorflutkanäle sowie die Beseitigung des natürlichen Vorfluters verändern maßgeblich das Abflussgeschehen. Die Kanalisationsnetze müssen dem Zuwachs der Bebauung entsprechend ergänzt und erweitert werden. Um zuverlässige Größen zur Dimensionierung der Kanalbauten zu erhalten, ist die Beobachtung von Niederschlags- und Abflussereignissen erforderlich, aufgrund derer maßgebliche Hochwasserbemessungereignisse mit Hilfe von hydrologischen Methoden errechnet werden können. Dies bedingt eine laufende Auswertung und Dokumentation der aufgezeichneten Messdaten. Im städtischen Einzugsgebiet des Annabaches (EG-Fläche 0,74 km2), wobei der Gartenanteil etwa 25 % beträgt, werden daher Niederschlag und Wasserstand des Baches an Messstellen erfasst und registriert. Um Schlüsselkurven und somit Abflussganglinien erstellen zu können, werden regelmäßig Abflussmessungen durchgeführt
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/08 → …