FTG-S05 Potentialbewertung der Wirksamkeit von Fahrerassistenzsystemen

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Das Projket umfaßteine Methode, mit der die Wirksamkeit von modernen Fahrerassistenzsystemen (FAS) zur Vermeidung von Verkehrsunfällen bzw. Reduktion von Unfallfolgen im realen Unfallgeschehen objektiv bewertet werden soll. Mit Hilfe eines numerischen Unfallrekonstruktionsprogrammes wird - zusätzlich zur Kollisionsphase - der Unfallhergang ab etwa drei Sekunden vor Kollisionsbeginn ermittelt. In weiterer Folge werden vier eingreifende FAS (ABS, ESP, Notbremsassistent und Spurhaltesassistent) direkt in die Simulation integriert. Als Datenbasis dient die ZEDATU Datenbank, die mit hohem Detaillierungsgrad die tödlichen Unfälle in Österreich aus dem Jahr 2003 beinhaltet. Der Vorteil der vorgestellten Methode liegt darin, dass verschiedene FAS an derselben repräsentativen Stichprobe in hoher Detaillierung untersucht werden können und untereinander vergleichbar sind. Erste Ergebnisse aus der statistischen Auswertung von 30 Fällen werden schließlich vorgestellt.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/08 → …