FACTS-Elemente (Flexible AC Transmission Systems) in Energieversorgungsnetzen

Projekt: Arbeitsgebiet

Projektdetails

Beschreibung

FACTS-Elemente (Flexible AC Transmission Systems) können in Energieversorgungsnetzen zur Beeinflussung der Lastsituation und zur Verbesserung der Stabilität und Spannungsqualität eingesetzt werden. Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes werden Simulationsmodelle für die Untersuchung des stationären und des dynamischen Verhaltens von Facts-Elementen entwickelt. Mit Hilfe dieser Modelle können entsprechende Netzuntersuchungen durchgeführt werden. Die heute üblichste Form von Kompensationsanlagen, die ebenfalls zu den FACTS gezählt werden, sind thyristorgesteuerte Drosseln in Parallelschaltung mit fixen Kondensatoren, die einerseits die Grundschwingungsblindleistung bereitstellen, andererseits dem Aufbau der benötigten Filterkreise dienen (SVC). Im Zuge der Inbetriebnahme der Kompensationseinrichtung des im Stadtgebiet von Graz gelegenen Stahlwerks Marienhütte konnten umfangreiche Messungen durchgeführt werden und wissenschaftlich interessante Erkenntnisse über die Wirksamkeit von Kompensationseinrichtungen bei verschiedenen Betriebsbedingungen gewonnen werden. Besseres Verhalten verspricht man sich von zukünftigen, vollelektronischen Kompensatoren auf IGBT-Umrichterbasis (STATCOM).
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/02 → …