Auslegung, Berechnung und Konstruktion der Ausflußsteuerung eines Hochwasserrückhaltebeckens (HWRB)

  • Draxl, Heinrich, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Hochwasserrückhaltebecken (HWRB) sind Wasserspeicher, die eine zu hohe Wasserzufuhr durch starke Regenfälle zu einem Gerinne oder einem Gebiet durch Zwischenspeicherung in einem Auffangbecken reduzieren soll, damit es für die unter dem Becken liegende Umgebung zu keinen Hochwasserschäden kommen kann. Damit sich das HWRB nicht zu schnell füllt, wird es mit einem Grundablaß versehen. Der Querschnitt des Auslasses wird so bemessen, daß es bei maximaler Stauhöhe im Becken zu keinem unzulässig hohen Ausflußvolumen kommt. Der Ausfluß aus dem HWRB kann durch ein Schott gesteuert bzw. begrenzt werden.

Mit dem CFD (Computational Fluid Dynamic)Programm PHOENICS ist eine Stauklappe derart auszulegen, daß diese ohne Fremdenergie den Auslaß des HWRB begrenzt. Ziel der Entwicklung ist ein einfach aufgebautes System, das für jeden Grundablaß bzw. jede Stauhöhe geeignet ist (Stichwort Konstruktionsmethodik) und höchsten Sicherheitsanforderungen entspricht.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9531/01/99