AI4DI - Künstliche Intelligenz für digitalisierende Industrie

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Im Bereich der digitalen Transformation, wenn Flexibilität in der Herstellung komplexer Produkte zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil wird, ist die Künstliche Intelligenz (KI) die akzeptierte Methode, um die Digitalisierung für die Transformation der Industrie und ihrer industriellen Produkte voranzutreiben. Diese Produkte mit höchster Komplexität auf Basis multidimensionaler Anforderungen erfordern flexible und adaptive Fertigungslinien sowie flexible Komponenten. Eines der Beispiele ist die Automobilindustrie und die Produkte, die auf hohem Halbleiteranteil für die Funktionsintegration basieren, wie z.B. hochautomatisierte Autos, Flugzeuge, aber auch die damit verbundene Industrie und Fertigung selbst. Dieser Wandel wird neue innovative Industrie- und Fertigungsmodelle ermöglichen. Neue Prozessmanagementansätze entstehen durch den Einsatz der Datenwissenschaft als Kernstrategie bei der Organisation und dem Management dieser vernetzten Produktionsstätten. Mit deterministischen Daten schneidet der klassische Ansatz am besten ab. Wenn jedoch nur empirische Daten vorliegen, kommt die KI zur Wahl, insbesondere bei der Vernetzung von Produktionsstätten, die für die Halbleiterfertigung typisch sind, und dem neuartigen INSEL-Ansatz der Automobilindustrie abseits der linearen Produktion mit weniger Potenzial für weitere Flexibilität und schnellere Reaktionszeiten.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/05/1931/05/22