Chemoenzymatische Zugänge zu Oligosacchariden durch Glykosidasen aus neuen Quellen - Leicht zugängliche Fluorzucker als biologische Marker

  • Albert, Martin, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Dax, Karl (Projektleiter (Principal Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Oligosaccharide sind Bestandteil der für viel Lebensvorgänge bedeutungsvollen Glykokonjugate (Glykoproteine und -lipide). Da diese aber für eine detaillierte Erfassung ihrer individuellen Rollen in biologischen Systemen (Glykobiologie) - derzeit noch - zu kompliziert sind, wird gegenwärtig die Funktion ihrer oligosaccharidischen Bausteine studiert. Eine dringende Notwendigkeit für die Weiterentwicklung dieser Sparte stellt - im Zusammenhang mit "Glykotechnologie" - die Verbesserung der Methodik für die Gewinnung größerer Mengen von Oligosacchariden unter Reduktion der Kosten dar. Eine vielversprechende Alternative zur derzeit vorherrschenden, hervorragend entwickelten, intrinischen aber aufwendigen rein chemischen Option erwächst nun aus der Erforschung der Brauchbarkeit von glykosylierenden Enzymen für den regio- und stereospezifischen Aufbau solcher Strukturen. Da das spezifische Bindungsmuster, z.B. zwischen antigenen Sacchariden und Antikörpern, durch den Einbau von (teil)fluorierten Zuckern in die (poly/oligo)saccharidische Kette erfasst werden kann, wird im Rahmen dieses Projektes die Methodik sowohl für die Synthese von fluorierten Monosacchariden als auch für deren Einbau in (oder Zusammenfügung zu) Oligosacchariden studiert.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/04/9631/12/99