Wolfgang von der Linden

Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.

1982 …2022

Publikationen pro Jahr

Wenn Sie Änderungen in Pure vorgenommen haben, werden diese hier in Kürze erscheinen.

Persönliches Profil

Forschungsgebiete

  • Correleated Qunatum Many-body physics
  • Non-equilibrium physics
  • Ab-initio transport calculations for molecular elecronics
  • Quantum-Monte Carlo Simulations

Bildung/Akademische Qualifikationen

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

19771982

Datum der Verleihung: 1 März 1982

Max-Planck-Institut für Festkörperforschung

19821985

Externe Posten

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

1 Juli 199330 Sep. 1998

Universitätsassistent , Julius-Maximilians-Universität Würzburg

1 Juli 199230 Juni 1993

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

1 Juli 199130 Juni 1992

PostDoc, Imperial College London

1 Sep. 199030 Juni 1991

PostDoc, IBM Research – Zurich

1 Aug. 198931 Juli 1990

PostDoc, Max-Planck-Institut für Festkörperforschung

1 März 198531 Juli 1989

ÖFOS 2012 (6-stellig)

  • 103009 Festkörperphysik
  • 103015 Kondensierte Materie
  • 103017 Magnetismus
  • 103029 Statistische Physik
  • 103025 Quantenmechanik
  • 103036 Theoretische Physik
  • 101024 Wahrscheinlichkeitstheorie

Schlagwörter

  • QC Physics
  • Quantum-Many Body physics
  • Nonequlibrium quantum systems
  • Quantum-Monte Carlo simulations

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Wolfgang von der Linden aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Werken dieser Person. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.
  • 1 Ähnliche Profile

Netzwerk

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länder-/Gebietsebene. Tauchen Sie ein in Details, indem Sie auf die Punkte klicken, oder: