• 8010

    Stremayrgasse 16 Graz

    Österreich

Organisationsprofile

Organisationsprofil

Science Park Graz Startrampe für akademische Gründungen Der Science Park Graz ist ein Zentrum im Sinne des AplusB Impulsprogrammes für akademische Gründungen ("spin offs"). Damit sollen wesentliche Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass ein höherer Anteil von Personen mit wissenschaftlicher Vorbildung als bisher die Möglichkeit aufgreift, ein innovatives und technologiebezogenes Unternehmen zu gründen, in welches die Erfahrungen und Ergebnisse eigener Forschungs- und Entwicklungsarbeit ebenso wie die bisherige Berufserfahrung eingebracht werden. Dadurch wird sowohl die wirtschaftliche Qualität des Standortes Graz/Steiermark verbessert als auch die Vielfalt der akademischen Berufsentwicklungen und Laufbahnen erhöht. Struktur Der Science Park Graz ist ein Konsortium, in dessen Mittelpunkt eine Kapitalgesellschaft, die Science Park Graz GmbH steht, die aus drei Gesellschaftern mit folgender Verteilung der Anteile am Stammkapital besteht: (siehe Abb. 1) Gesellschafter Anteile (in %): 50,08% Technische Universität Graz 20,63% Karl-Franzens-Universität Graz 29,29% Medizinische Universität Graz Darüber hinaus sind folgende Institutionen der akademischen Forschung und Ausbildung als Akademische Partner mit gesonderten Rechten und Pflichten am Science Park Graz beteiligt (siehe Abb. 2): * Österreichische Akademie der Wissenschaften, Standort Graz * Technikum Joanneum GmbH mit ihren Fachhochschul-Studiengängen * WIFI Steiermark GmbH, Bereich FH-Studiengänge (Campus 02) Somit ist die gesamte akademische Landschaft des Zentralraumes Graz (und darüber hinaus) vollständig im Konsortium vertreten. Als Sponsoring- und Kooperationspartner konnte das go-Gründerzentrum der Steiermärkischen Sparkasse gewonnen werden, welches den Science Park Graz über 5 Jahre (bis 2012) mit einem jährlichen Betrag von 60.000 Euro und intensiver Zusammenarbeit im Bereich Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Darüber hinaus sind folgende unterstützende Partner in das Konsortium eingebunden: * Stadt Graz * Steirsche Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SFG) * human.technology.styria cluster (HTS) Schließlich sind im Konsortium noch eine Reihe von Personen als Business Mentoren eingebunden, welche Coaching-Funktionen für einzelne Gründungsvorhaben übernehmen und so den zukünftigen Gründern und Gründerinnen in persönlichen Gesprächen wertvolle Hinweise über die Ausrichtung ihrer Geschäftstätigkeit geben. Kurzbeschreibung: Science Park Graz Startrampe für akademische Gründungen

Fingerprint Tauchen Sie ein in die Recherchenthemengebiete, in denen Science Park Graz GmbH (SPG) (98810) aktiv ist. Diese Themengebiet-Etiketten stammen von den Werken der Mitglieder dieser Organisation. Gemeinsam bilden sie einen einzigartigen Fingerabdruck.

Fuel burners Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Modulation Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Air Ingenieurwesen & Materialwissenschaft

Netzwerk Kürzliche externe Kooperation auf Landesebene. Details anzeigen, indem Sie auf die Punkte klicken.

Forschungsoutput 2005 2018

An assessment on the benefits of additive manufacturing regarding new swirler geometries for gas turbine burners

Giuliani, F., Paulitsch, N., Cozzi, D., Görtler, M. & Andracher, L., 15 Jun 2018, Proceedings of the ASME Turbo Expo 2018: Turbomachinery Technical Conference & Exposition. American Society of Mechanical Engineers(ASME), S. 1-12 12 S. GT2018-75165

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandForschungBegutachtung

Open Access

Neue Brennergeometrien für eine bessere Verbrennung durch Additive Manufacturing

Paulitsch, N., Giuliani, F., Andracher, L., Cozzi, D. & Görtler, M., 15 Feb 2018, EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation. Graz: Verlag der Technischen Universität Graz, S. 1-13 13 S.

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandForschungBegutachtung

Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern

Moosbrugger, V., Giuliani, F. & Andracher, L., 15 Feb 2018, EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation: Neue Ernergie für unser bewegtes Europa. Verlag der Technischen Universität Graz, S. 1-13 13 S. 7.2.6.

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandForschungBegutachtung

Aktivitäten 2013 2016

  • 5 Vortrag bei Konferenz oder Fachtagung
  • 2 Vortrag bei Workshop, Seminar oder Kurs
  • 1 Peer review-Tätigkeit
  • 1 Gastvortrag

Advances in economics and business (Zeitschrift)

Dieter Schlagbauer (Peer reviewer)
1 Jan 20161 Jan 2021

Aktivität: Peer review oder HerausgebertätigkeitPeer review-Tätigkeit

Achieving Sustainable Construction Health and Safety

Dieter Schlagbauer (Redner/in)
2 Jun 20143 Jun 2014

Aktivität: Vortrag oder PräsentationVortrag bei Konferenz oder FachtagungScience to science

AUVA Forum Prävention 2014

Dieter Schlagbauer (Redner/in)
19 Mai 201422 Mai 2014

Aktivität: Vortrag oder PräsentationGastvortragScience to science

Preise

Exzellenzstipendium

Michael Mayrhofer-Reinhartshuber (Empfänger/-in), 2013

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

Ideenwettbewerb 2012

Thomas Schlegl (Empfänger/-in), Hubert Zangl (Empfänger/-in) & Michael Johannes Moser (Empfänger/-in), 27 Mär 2012

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

Ideenwettbewerb des Science Park Graz

Florian Schöggl (Empfänger/-in) & Rainer Prüller (Empfänger/-in), 21 Mär 2013

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

science

Presse / Medien

Steirischer "Strohboid": Wohnvision für Umweltbewusste

Andreas Trummer & Maximilian Schade

15/10/16

1 eigener medienbeitrag

Presse/Medien: Presse / Medien

Der Sciencepark sorgt selbst für Nachwuchs

Thomas Schlegl, Michael Johannes Moser & Hubert Zangl

2/04/12

1 eigener medienbeitrag

Presse/Medien: Presse / Medien

Meeresräubern auf die Haut geschaut

Andreas Flanschger

16/09/11

1 eigener medienbeitrag

Presse/Medien: Presse / Medien