• 8010

    Rechbauerstraße 12 Graz

    Österreich

Sie finden uns hier

Organisationsprofil

Organisationsprofil

Dem Institut obliegt die Ausbildung der Studierenden der Architektur auf allen Gebieten des Städtebaus und der Raumordnung. Die Lehre (in Entwurf, Theorie und Gechichte) auf diesem Forschungsgebiet, das Erstellen von Arbeitsunterlagen und Materialien zu diesem Zweck, ebenso wie die Vorbereitung, Durchführung und Präsentation von praxisorientierten Studienprojekten bilden den Arbeitsschwerpunkt des Institutes. Der Praxisbezug wird durch die Verankerung vonAufgaben und Projekten in realen Situationen und Problemstellungen erreicht. Dementsprechend nimmt auch die praxisbezogene raumorientierte Forschung der Institutsmitglieder einen größeren Stellenwert ein, als ihn die Grundlagenforschung hier behaupten kann. Die theoretischen wissenschaftlichen Arbeiten des Instituts beziehen sich zum einen auf die Grundlagenforschung in den Bereichen Theorie, Geschichte und Methoden des Städtebaus mit starkem Fokus auf die Moderne. Ergänzt wird dieses eher theoretische Spektrum durch die Auseinandersetzung mit Stadtentwicklungsprozessen, die Erforschung von Siedlungsgefüge und Architektur im jeweilig kulturellen Kontext. Das Institut für Städtebau bearbeitet im Rahmen von Dissertationen, Habilitationen, Forschungsarbeiten und Drittmittelprojekten unter anderem folgende Schwerpunkte: - Stadt und Energie - Städtebau und Informationstechnologie - Epistemologie

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Institut für Städtebau (1450) aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Arbeiten der Mitglieder dieser Organisation. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Netzwerk

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länderebene Erkunden Sie die Details, indem Sie auf die Punkte klicken.