• 8010

    Inffeldgasse 16b Graz

    Österreich

Organisationsprofile

Organisationsprofil

Das Institut für Softwaretechnologie (IST) befasst sich mit theoretischen, praktischen und angewandten Aspekten der Softwaretechnologie. Forschungsgebiete liegen im Bereich intelligenter Systeme, formale Verifikation und systematisches Testen von Software, Künstliche Intelligenz, Requirements Engineering, Recommender Systeme, Optimierung von industriellen Problemen, Spieltheorie, Agile Softwareentwicklungsprozesse, Computersprachen, Computer Science Education, Management von Softwareentwicklungsprojekten (inklusive Wissensmanagement), Softwareentwicklung für Smartphones und Tablets, Kombinatorik und Komplexitätstheorie, Algorithmen und Rechnerischer Geometrie, sowie intelligente autonome Roboter. Forschungsgruppen: Angewandte Softwareentwicklung (Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Alexander Felfernig): Forschungsthemen sind intelligente Methoden, Techniken und Algorithmen zur Verbesserung der Entwicklung, Wartung und Verwendbarkeit von komplexen Softwaresystemen. Beispiele sind die Entwicklung und der Einsatz von Recommender Technologien im Bereich Software Engineering und Knowledge Engineering, der Einsatz von Diagnoseverfahren zur Unterstützung von Wissensakquisitions- und Wartungsprozessen, der Einsatz von Human Computation Methoden zur Entwicklung von Wissensbasen, die Untersuchung der Rolle von entscheidungspsychologischen Theorien bei der Entwicklung von Softwaresystemen und die Anwendung der Forschungsergebnisse im industriellen Umfeld (beispielsweise Konfigurations- und Recommender Systeme im Bereich "Financial Services"). Softwaretechnologie (Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Slany): Forschungsthemen sind intelligente Methoden, Techniken und Algorithmen zur Verbesserung der Entwicklung, Wartung und Verwendbarkeit von komplexen Softwaresystemen, Optimierung von industriellen Problemen, Spieltheorie, Visuelle Computersprachen, Informatikausbildung, Smartphones und Tablets, Kombinatorik und Komplexitätstheorie, sowie intelligente Roboter für Kinder, und die Anwendung der Forschungsergebnisse im industriellen Umfeld (beispielsweise Optimierung von Schicht-Arbeit oder die Erstellung von mobilen Tutorial Systemen). Softwareentwicklung und Artificial Intelligence (Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Wotawa): Forschungsthemen sind die Automatisierung von Testen und der Fehlerlokalisierung in Programmen basierend auf formalen Modellen und die Diagnose und Konfiguration von Systemen. Die Forschungsgruppe beschäftigt sich neben der Erarbeitung theoretischer Grundlagen auch mit der praktischen Umsetzung in Form von Projekten gemeinsam mit der Industrie. Dabei spielen auch die empirische Analyse von Software Repositories und die statische und dynamische Programmanalyse eine große Rolle. Im Bereich der Robotik gibt es eine enge Zusammenarbeit mit Dr. Steinbauer vor allem im Bereich adaptiver und selbst-heilender Systeme. Algorithmen und Rechnerische Geometrie (Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Oswin Aichholzer): Forschungsthemen sind effiziente Algorithmen im Bereich der kombinatorischen und rechnerischen Geometrie. Besonderer Wert wird dabei auf der konkreten Umsetzung der oft komplexen Lösungen in praktisch anwendbare Programme gelegt. Diese Kombination von theoretischen Zusammenhängen und angewandter Softwareentwicklung hat sich bei Problemlösungen bereits mehrfach bewährt. Anwendungen davon finden sich sowohl in der Grundlagenforschung bei komplexen kombinatorisch-geometrischen Fragestellungen, als auch bei konkreten Problemen aus der Wirtschaft. Formale Entwicklungsmethoden der Informatik (Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Bernhard Aichernig): Forschungsthemen sind Spezifikations-, Produktions- und Verifikationsmethoden, die auf formaler Logik und mathematischen Verfahren basieren. Das ultimative Ziel ist es beweisbar korrekte Software für hochkritische Systeme zu entwickeln. In der Praxis kombinieren wir Beweis- mit Testtechniken. Ein Forschungsschwerpunkt ist die automatische Testfallgenerierung aus abstrakten Modellen mit präziser Semantik (Formales Testen, modellbasiertes Testen). Dazu gehören die Erforschung von geeigneten Modellierungssprachen, die Entwicklung von Testfallgeneratoren, sowie die Evaluierung von Testverfahren. Anwendungsgebiete sind z.B. die Fahrzeugtechnik, das Eisenbahnwesen und die Luftfahrt. Autonome intelligente Systeme (Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Steinbauer): Forschungsthemen sind Wissensrepräsentation und robuste Entscheidungsprozesse für autonom agierende Roboter und Agenten. Insbesondere werden autonome Systeme betrachtet, die sich in dynamischen nicht-deterministischen "Real World" Umgebungen bewegen. Um in solchen Umgebungen zuverlässig zu funktionieren, müssen die Systeme mit entsprechenden Diagnose und Schlussfolgerungsmechanismen ausgestattet werden. Weiters wird an der Anwendung dieser Mechanismen in realen Anwendungsszenarien wie Search and Rescue Robots und Servicerobotik gearbeitet. Ferner arbeiten wir am Einsatz von Educational Robotics in der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung.

Fingerprint Tauchen Sie ein in die Recherchenthemengebiete, in denen Institut für Softwaretechnologie (7160) aktiv ist. Diese Themengebiet-Etiketten stammen von den Werken der Mitglieder dieser Organisation. Gemeinsam bilden sie einen einzigartigen Fingerabdruck.

Testing Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Model checking Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Specifications Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Spreadsheets Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Triangulation Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Computer programming languages Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Students Ingenieurwesen & Materialwissenschaft
Fault detection Ingenieurwesen & Materialwissenschaft

Netzwerk Kürzliche externe Kooperation auf Landesebene. Details anzeigen, indem Sie auf die Punkte klicken.

Profile

Kein Foto von Bernhard Aichernig
19952022
Kein Foto von Oswin Aichholzer
19922020
Kein Foto von Müslüm Atas

Müslüm Atas

Person

20142019

Forschungsoutput 1986 2019

Analyzing and Managing Complex Software Ecosystems: A Framework to Understand Value in Information Systems

Vorraber, W., Müller, M., Voessner, S. & Slany, W., 1 Mai 2019, in : IEEE Software. 36, 3, S. 55-60 6 S., 8409423.

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikelForschungBegutachtung

Ecosystems
Information systems
Engines
Open source software

An Approach to Test Classification in Big Android Applications

Hirsch, T., Schindler, C., Müller, M. & Slany, W., 2019, (Angenommen/In Druck) Companion of the 19th IEEE International Conference on Software Quality, Reliability and Security. IEEE Computer Society Conference Publishing Services, S. 300 8 S. 1

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandForschungBegutachtung

Testing

Better Android Apps using Android Vitals

Harty, J. & Müller, M., 2019, Proceedings of the 3rd ACM SIGSOFT International Workshop on App Market Analytics (WAMA ’19). Association of Computing Machinery, S. 26-32 7 S.

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandForschungBegutachtung

Aktivitäten 1996 2019

Educational Robotics in Österreich

Gerald Steinbauer (Organisator/-in), Martin Kandlhofer (Organisator/-in), Johann Stockinger (Organisator/-in), Alexander Hofmann (Organisator/-in)
18 Jan 2019

Aktivität: Teilnahme an / Organisation vonWorkshop, Seminar oder Kurs (Teilnahme an/Organisation von)

Workshop at European Robotics Forum

Gerald Steinbauer (Organisator/-in), Martin Kandlhofer (Organisator/-in), Alexander Ferrein (Organisator/-in), Paolo Fiorini (Organisator/-in), Aydan Erkmen (Organisator/-in), Fabio Bonsignorio (Organisator/-in), Camila Shirota (Organisator/-in), Andre Seyfarth (Organisator/-in), Monica Malvezzi (Organisator/-in)
22 Mär 2019

Aktivität: Teilnahme an / Organisation vonWorkshop, Seminar oder Kurs (Teilnahme an/Organisation von)

IJCAI-2019 - Workshop on Education in Artificial Intelligence K-12 (EduAI)

Gerald Steinbauer (Organisator/-in), Sven Koenig (Organisator/-in), Fredrik Heintz (Organisator/-in), Tara Chklovski (Organisator/-in), Martin Kandlhofer (Organisator/-in)
11 Aug 2019

Aktivität: Teilnahme an / Organisation vonWorkshop, Seminar oder Kurs (Teilnahme an/Organisation von)

Preise

1. Platz FOPI Innovation Award 2015

Bernadette Spieler (Empfänger/-in), 7 Sep 2015

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

2.Platz HEALTH Research Award 2015 Kathegorie "eHealth"

Bernadette Spieler (Empfänger/-in), 13 Mär 2015

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

Telemedicine
Research

AAAI-15 Outstanding Program Committee Member

Ingo Hans Pill (Empfänger/-in), 2015

Auszeichnung: Preise / Medaillen / Ehrungen

Committee Membership

Presse / Medien

Coding for anyone

Martin Ebner & Wolfgang Slany

29/03/18

1 eigener medienbeitrag

Presse/Medien: Presse / Medien

Recommendation-based eLearning for Refugees

Alexander Felfernig

24/11/16

1 eigener medienbeitrag

Presse/Medien: Presse / Medien

Intelligenter Entscheiden lernen

Alexander Felfernig

1/04/16

1 eigener medienbeitrag

Presse/Medien: Presse / Medien

Projekte 1995 2024