Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation (4400)

  • 8010

    Inffeldgasse 12 Graz

    Österreich

Sie finden uns hier

Organisationsprofil

Organisationsprofil

Stellung der österreichischen Delegierten für den Technischen Ausschuß "Fernmeldewesen" COST. jährliche Mitorganisation des UNO Workshops "Weltraumtechnik für Entwicklungsländer". Stipendiatenprogramm für Entwicklungsländer und Bosnien. Kurzbeschreibung: Das Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation (IKS) beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit digitaler Kommunikation, Breitbandfunknetzen, Satellitenkommunikation, Wellenausbreitung in der Ionosphäre sowie hochpräzisem Zeit- und Frequenzvergleich. Diese Aufgabenbereiche sind in Lehre und Forschung sehr gut verankert. Weiters werden physikalische Meßgeräte für Weltraumanwendungen entwickelt. Enge Kooperation besteht mit Joanneum Research, dem Institut für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Europäischen Weltraumorganisation ESA, der EU sowie zahlreichen namhaften Forschungsinstitutionen in Europa und Übersee. Am Institut werden zahlreiche extern finanzierte Projekte durchgeführt und es bestehen intensive Kooperation mit der Industrie. Die Forschungsaktivitäten umfassen Grundlagen- und angewandte Forschung gleichermaßen.

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation (4400) aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Arbeiten der Mitglieder dieser Organisation. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Netzwerk

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länderebene Erkunden Sie die Details, indem Sie auf die Punkte klicken.