Virtual reality for automotive radars

Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

Abstract

Autohersteller investieren eine hohe Summe in die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und in autonomes Fahren. Es ist daher notwendig, die sichere und zuverlässige Funktion dieser Systeme zu verifizieren und zu validieren. Dies kann mit Testfahrten auf der Straße erfolgen, was aber mit großen Kosten und hohem Aufwand verbunden ist. Es wird daher daran gearbeitet, zumindest Teile dieser notwendigen Tests mit Simulationen auf Prüfständen durchzuführen. Das Radar ist ein wichtiger Sensor für die erwähnten Systeme, deshalb ist dessen Stimulation von entscheidender Bedeutung. Dieser Beitrag beschreibt die Entwicklung eines Stimulators zur Erzeugung von virtuellen Radarzielen, um autonome Fahrfunktionen auf dem Prüfstand zu testen.
Translated title of the contributionVirtual reality for automotive radars
Original languageEnglish
Number of pages9
Journale&i - Elektrotechnik und Informationstechnik
DOIs
Publication statusPublished - 27 Jun 2018

ASJC Scopus subject areas

  • Electrical and Electronic Engineering

Fields of Expertise

  • Information, Communication & Computing

Treatment code (Nähere Zuordnung)

  • Experimental

Cite this

Virtual reality for automotive radars. / Gadringer, Michael Ernst; Schreiber, Helmut; Gruber, Andreas; Vorderderfler, Michael; Amschl, Dominik; Bösch, Wolfgang; Metzner, Steffen; Pflügl, Horst; Paulweber, Michael.

In: e&i - Elektrotechnik und Informationstechnik, 27.06.2018.

Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

@article{92a22ee701ee4ca68d7c439dc4e2b327,
title = "Virtual reality for automotive radars",
abstract = "Autohersteller investieren eine hohe Summe in die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und in autonomes Fahren. Es ist daher notwendig, die sichere und zuverl{\"a}ssige Funktion dieser Systeme zu verifizieren und zu validieren. Dies kann mit Testfahrten auf der Stra{\ss}e erfolgen, was aber mit gro{\ss}en Kosten und hohem Aufwand verbunden ist. Es wird daher daran gearbeitet, zumindest Teile dieser notwendigen Tests mit Simulationen auf Pr{\"u}fst{\"a}nden durchzuf{\"u}hren. Das Radar ist ein wichtiger Sensor f{\"u}r die erw{\"a}hnten Systeme, deshalb ist dessen Stimulation von entscheidender Bedeutung. Dieser Beitrag beschreibt die Entwicklung eines Stimulators zur Erzeugung von virtuellen Radarzielen, um autonome Fahrfunktionen auf dem Pr{\"u}fstand zu testen.",
author = "Gadringer, {Michael Ernst} and Helmut Schreiber and Andreas Gruber and Michael Vorderderfler and Dominik Amschl and Wolfgang B{\"o}sch and Steffen Metzner and Horst Pfl{\"u}gl and Michael Paulweber",
year = "2018",
month = "6",
day = "27",
doi = "10.1007/s00502-018-0620-9",
language = "English",
journal = "e&i - Elektrotechnik und Informationstechnik",
issn = "0932-383X",
publisher = "Springer Wien",

}

TY - JOUR

T1 - Virtual reality for automotive radars

AU - Gadringer, Michael Ernst

AU - Schreiber, Helmut

AU - Gruber, Andreas

AU - Vorderderfler, Michael

AU - Amschl, Dominik

AU - Bösch, Wolfgang

AU - Metzner, Steffen

AU - Pflügl, Horst

AU - Paulweber, Michael

PY - 2018/6/27

Y1 - 2018/6/27

N2 - Autohersteller investieren eine hohe Summe in die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und in autonomes Fahren. Es ist daher notwendig, die sichere und zuverlässige Funktion dieser Systeme zu verifizieren und zu validieren. Dies kann mit Testfahrten auf der Straße erfolgen, was aber mit großen Kosten und hohem Aufwand verbunden ist. Es wird daher daran gearbeitet, zumindest Teile dieser notwendigen Tests mit Simulationen auf Prüfständen durchzuführen. Das Radar ist ein wichtiger Sensor für die erwähnten Systeme, deshalb ist dessen Stimulation von entscheidender Bedeutung. Dieser Beitrag beschreibt die Entwicklung eines Stimulators zur Erzeugung von virtuellen Radarzielen, um autonome Fahrfunktionen auf dem Prüfstand zu testen.

AB - Autohersteller investieren eine hohe Summe in die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und in autonomes Fahren. Es ist daher notwendig, die sichere und zuverlässige Funktion dieser Systeme zu verifizieren und zu validieren. Dies kann mit Testfahrten auf der Straße erfolgen, was aber mit großen Kosten und hohem Aufwand verbunden ist. Es wird daher daran gearbeitet, zumindest Teile dieser notwendigen Tests mit Simulationen auf Prüfständen durchzuführen. Das Radar ist ein wichtiger Sensor für die erwähnten Systeme, deshalb ist dessen Stimulation von entscheidender Bedeutung. Dieser Beitrag beschreibt die Entwicklung eines Stimulators zur Erzeugung von virtuellen Radarzielen, um autonome Fahrfunktionen auf dem Prüfstand zu testen.

U2 - 10.1007/s00502-018-0620-9

DO - 10.1007/s00502-018-0620-9

M3 - Article

JO - e&i - Elektrotechnik und Informationstechnik

JF - e&i - Elektrotechnik und Informationstechnik

SN - 0932-383X

ER -