Unternehmensbewertung

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapterResearch

Abstract

Vorwort. Es gibt nur wenige Branchen wie den Anlagenbau, die im Rahmen der Abbildung der laufenden Geschäftsvorfälle, der Erstellung und Aufstellung des Jahresabschlusses sowie auch der Prüfung desselben eine so breite Vielfalt an relevanten Themen mit sich bringen. Die damit verbundene Komplexität, aber auch das damit verbundene Risiko von Fehlern bringen es mit sich, dass dem Rechnungswesen im Anlagenbau ein besonderes Augenmerk zu schenken ist. Der Inhalt lässt sich in einem Bogen vom kleinen Anlagenbauer, der gerade die Schwellenwerte für die Buchführungspflicht überschritten hat, bis hin zu mittelgroßen bzw großen Gesellschaften, die auch mit Wirtschaftsprüfungsthemen konfrontiert sind, spannen. Steuerrechtliche, unternehmensrechtliche sowie betriebswirtschaftliche Fragestellungen können in einer immer komplexer werdenden Branche nicht mehr losgelöst voneinander betrachtet werden, sondern müssen als gesamte, auf die Unternehmen Einfluss nehmende Größe gesehen und gehandhabt werden, um auch zukünftig erfolgreich zu sein. Dabei wird sowohl das interne Rechnungswesen, mit Fokus auf die Kosten- und Leistungsrechnung und das Controlling bei Anlagenbauern, als auch das externe Rechnungswesen mit der Buchführung bis hin zum Jahresabschluss und der Bilanzerstellung aufgearbeitet. Im Bereich des Steuerrechts werden grundlegende Themen der Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer behandelt, wobei auf Besonderheiten im Anlagenbau eingegangen wird. Weiters werden Spezialthemen im Bereich des internationalen Steuerrechts sowie der umsatzsteuerlichen Organschaft aufgezeigt. Der Bereich des Unternehmensrechts bzw der Rechnungslegung geht sowohl auf Standardthemen mit Buchungssätzen als auch auf Sonderfragestellungen im Bereich der Bewertung von halbfertigen Projekten ein. Aus betriebswirtschaftlicher und organisatorischer Sicht werden darüber hinaus die Bereiche des internen Kontrollsystems sowie des Risikomanagements behandelt. Abgerundet wird dieses Werk durch einen Überblick bzgl Kennzahlen und Kennzahlensystemen. Einen zentralen Teil nimmt der Bereich der Finanzierung und des Finanzmanagements in der Anlagenbaubranche ein. Bedingt durch die Tatsache, dass der Anlagenbau eine sehr kapitalintensive Branche ist, wird diesem Thema besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Den Abschluss bildet ein Exkurs in den Bereich der Unternehmensbewertung und behandelt die entsprechenden Bewertungsverfahren. Somit deckt dieses Werk die zentralen und wesentlichen Themenbereiche, welche die Anlagenbaubranche in
wirtschaftlichen Belangen betrifft, umfassend ab und gibt einen konzentrierten Einblick in relevante Themenstellungen. Als facheinschlägige Vertreter und Berater von kleinen und mittelständischen, aber auch großen Anlagenbauern sind uns die Problemstellungen und Sonderthemen, aber auch das Alltagsgeschäft dieser komplexen Branche bestens bekannt. Die in diesem Bereich gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrung haben wir in die einzelnen Kapitel einfließen lassen. Zur besseren Verständlichkeit und Veranschaulichung wurden umfangreiche Beispiele und Grafiken eingebaut. Dementsprechend bietet sich dieses Buch für die Zielgruppe als ganzheitliches und umfassendes, auf all diese Bereiche eingehendes Nachschlagewerk an.
Original languageGerman
Title of host publicationHandbuch Anlagenbau
Subtitle of host publicationInternes/externes Rechnungswesen . Finanzmanagement und Kennzahlen . Steuerrecht - National/International . Risikomanagement und Wirtschaftsprüfung
Place of PublicationWien
PublisherLinde Verlag GmbH
Chapter10
Pages295-304
Number of pages9
Edition1
ISBN (Print)9783707328516
Publication statusPublished - 15 Jan 2015
Externally publishedYes

Cite this

Grünbichler, R. (2015). Unternehmensbewertung. In Handbuch Anlagenbau: Internes/externes Rechnungswesen . Finanzmanagement und Kennzahlen . Steuerrecht - National/International . Risikomanagement und Wirtschaftsprüfung (1 ed., pp. 295-304). Wien: Linde Verlag GmbH.