Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern

Vanessa Moosbrugger, Fabrice Giuliani, Lukas Andracher

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingConference contributionResearchpeer-review

Abstract

Bei dem Betrieb von Gasturbinen-Anlagen bestimmt die Qualität der Verbrennung nicht nur die Zusammensetzung der ausgestoßenen Emissionen sondern auch die Lebensdauer der gesamten Anlage. Eine fein gesteuerte und stabile Verbrennung kann die Komposition der Verbrennungsprodukte stark verändern und somit die Auswirkungen auf die Umwelt dementsprechend positiv beeinflussen. Dieses Projekt befasst sich mit der Entwicklung einer Sonde, die es ermöglicht einen Blick in die Brennkammer zu werfen und somit die Verbrennung aktiv zu überwachen und zu verbessern. Die entwickelte miniaturisierte optische und akustische Überwachung der Flamme zeichnet sich durch eine exakte Einspritzung und der Findung eines idealen Betriebspunktes aus, was zu einem geringeren Verbrauch, geringerer NOx-Emissionen und weniger Feststoffteilchen führt. Die Sonde informiert also in Echtzeit, ob eine Flamme vorhanden ist, ob die Verbrennungssequenz erfolgreich war und wie die aktuellen Betriebsbedingungen sind und detektiert gleichzeitig Verbrennungsinstabilitäten. Zum derzeitigen Entwicklungsstand ist die Sonde für den Einsatz in thermischen Anlagen bereit. In weiterer Folge soll ein Einsatz in Gasturbinen möglich sein.
Original languageGerman
Title of host publicationEnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation
Subtitle of host publicationNeue Ernergie für unser bewegtes Europa
PublisherVerlag der Technischen Universität Graz
Chapter7.2. Blockheizkraftwerke und Kraft-Wärme-Kopplung
Pages1-13
Number of pages13
ISBN (Print)978-3-85125-586-7
DOIs
Publication statusPublished - 15 Feb 2018

Keywords

    Cite this

    Moosbrugger, V., Giuliani, F., & Andracher, L. (2018). Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern. In EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation: Neue Ernergie für unser bewegtes Europa (pp. 1-13). [7.2.6.] Verlag der Technischen Universität Graz. https://doi.org/10.3217/978-3-85125-586-7

    Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern. / Moosbrugger, Vanessa; Giuliani, Fabrice; Andracher, Lukas.

    EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation: Neue Ernergie für unser bewegtes Europa. Verlag der Technischen Universität Graz, 2018. p. 1-13 7.2.6.

    Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingConference contributionResearchpeer-review

    Moosbrugger, V, Giuliani, F & Andracher, L 2018, Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern. in EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation: Neue Ernergie für unser bewegtes Europa., 7.2.6., Verlag der Technischen Universität Graz, pp. 1-13. https://doi.org/10.3217/978-3-85125-586-7
    Moosbrugger V, Giuliani F, Andracher L. Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern. In EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation: Neue Ernergie für unser bewegtes Europa. Verlag der Technischen Universität Graz. 2018. p. 1-13. 7.2.6. https://doi.org/10.3217/978-3-85125-586-7
    Moosbrugger, Vanessa ; Giuliani, Fabrice ; Andracher, Lukas. / Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern. EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation: Neue Ernergie für unser bewegtes Europa. Verlag der Technischen Universität Graz, 2018. pp. 1-13
    @inproceedings{76358593d8154501997ecabb6ced975c,
    title = "Thermische {\"U}berwachung und pr{\"a}zise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern",
    abstract = "Bei dem Betrieb von Gasturbinen-Anlagen bestimmt die Qualit{\"a}t der Verbrennung nicht nur die Zusammensetzung der ausgesto{\ss}enen Emissionen sondern auch die Lebensdauer der gesamten Anlage. Eine fein gesteuerte und stabile Verbrennung kann die Komposition der Verbrennungsprodukte stark ver{\"a}ndern und somit die Auswirkungen auf die Umwelt dementsprechend positiv beeinflussen. Dieses Projekt befasst sich mit der Entwicklung einer Sonde, die es erm{\"o}glicht einen Blick in die Brennkammer zu werfen und somit die Verbrennung aktiv zu {\"u}berwachen und zu verbessern. Die entwickelte miniaturisierte optische und akustische {\"U}berwachung der Flamme zeichnet sich durch eine exakte Einspritzung und der Findung eines idealen Betriebspunktes aus, was zu einem geringeren Verbrauch, geringerer NOx-Emissionen und weniger Feststoffteilchen f{\"u}hrt. Die Sonde informiert also in Echtzeit, ob eine Flamme vorhanden ist, ob die Verbrennungssequenz erfolgreich war und wie die aktuellen Betriebsbedingungen sind und detektiert gleichzeitig Verbrennungsinstabilit{\"a}ten. Zum derzeitigen Entwicklungsstand ist die Sonde f{\"u}r den Einsatz in thermischen Anlagen bereit. In weiterer Folge soll ein Einsatz in Gasturbinen m{\"o}glich sein.",
    keywords = "Verbrennung, Energieeffizienz, Energieinnovation, Abgas, Instrumentation: detectors",
    author = "Vanessa Moosbrugger and Fabrice Giuliani and Lukas Andracher",
    year = "2018",
    month = "2",
    day = "15",
    doi = "10.3217/978-3-85125-586-7",
    language = "deutsch",
    isbn = "978-3-85125-586-7",
    pages = "1--13",
    booktitle = "EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation",
    publisher = "Verlag der Technischen Universit{\"a}t Graz",

    }

    TY - GEN

    T1 - Thermische Überwachung und präzise Verbrennungskontrolle auf Basis optischer Diagnosetechniken in Brennkammern

    AU - Moosbrugger, Vanessa

    AU - Giuliani, Fabrice

    AU - Andracher, Lukas

    PY - 2018/2/15

    Y1 - 2018/2/15

    N2 - Bei dem Betrieb von Gasturbinen-Anlagen bestimmt die Qualität der Verbrennung nicht nur die Zusammensetzung der ausgestoßenen Emissionen sondern auch die Lebensdauer der gesamten Anlage. Eine fein gesteuerte und stabile Verbrennung kann die Komposition der Verbrennungsprodukte stark verändern und somit die Auswirkungen auf die Umwelt dementsprechend positiv beeinflussen. Dieses Projekt befasst sich mit der Entwicklung einer Sonde, die es ermöglicht einen Blick in die Brennkammer zu werfen und somit die Verbrennung aktiv zu überwachen und zu verbessern. Die entwickelte miniaturisierte optische und akustische Überwachung der Flamme zeichnet sich durch eine exakte Einspritzung und der Findung eines idealen Betriebspunktes aus, was zu einem geringeren Verbrauch, geringerer NOx-Emissionen und weniger Feststoffteilchen führt. Die Sonde informiert also in Echtzeit, ob eine Flamme vorhanden ist, ob die Verbrennungssequenz erfolgreich war und wie die aktuellen Betriebsbedingungen sind und detektiert gleichzeitig Verbrennungsinstabilitäten. Zum derzeitigen Entwicklungsstand ist die Sonde für den Einsatz in thermischen Anlagen bereit. In weiterer Folge soll ein Einsatz in Gasturbinen möglich sein.

    AB - Bei dem Betrieb von Gasturbinen-Anlagen bestimmt die Qualität der Verbrennung nicht nur die Zusammensetzung der ausgestoßenen Emissionen sondern auch die Lebensdauer der gesamten Anlage. Eine fein gesteuerte und stabile Verbrennung kann die Komposition der Verbrennungsprodukte stark verändern und somit die Auswirkungen auf die Umwelt dementsprechend positiv beeinflussen. Dieses Projekt befasst sich mit der Entwicklung einer Sonde, die es ermöglicht einen Blick in die Brennkammer zu werfen und somit die Verbrennung aktiv zu überwachen und zu verbessern. Die entwickelte miniaturisierte optische und akustische Überwachung der Flamme zeichnet sich durch eine exakte Einspritzung und der Findung eines idealen Betriebspunktes aus, was zu einem geringeren Verbrauch, geringerer NOx-Emissionen und weniger Feststoffteilchen führt. Die Sonde informiert also in Echtzeit, ob eine Flamme vorhanden ist, ob die Verbrennungssequenz erfolgreich war und wie die aktuellen Betriebsbedingungen sind und detektiert gleichzeitig Verbrennungsinstabilitäten. Zum derzeitigen Entwicklungsstand ist die Sonde für den Einsatz in thermischen Anlagen bereit. In weiterer Folge soll ein Einsatz in Gasturbinen möglich sein.

    KW - Verbrennung

    KW - Energieeffizienz

    KW - Energieinnovation

    KW - Abgas

    KW - Instrumentation: detectors

    U2 - 10.3217/978-3-85125-586-7

    DO - 10.3217/978-3-85125-586-7

    M3 - Beitrag in einem Konferenzband

    SN - 978-3-85125-586-7

    SP - 1

    EP - 13

    BT - EnInnov 2018, 15. Symposium Energieinnovation

    PB - Verlag der Technischen Universität Graz

    ER -