Synthesis of carbon monoxide from hydrogen and magnesite/dolomite

Georg Baldauf-Sommerbauer, Susanne Lux, Wolfgang Aniser, Matthäus Siebenhofer

Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

Abstract

Die Kalzinierung von Magnesit und Dolomit ist eine etablierte Technologie der Mineralstoffaufbereitung. Dabei wird Kohlendioxid im Abgas freigesetzt, mit den damit einhergehenden Problemen für die globale Kohlenstoffbilanz. Die reduzierende Kalzinierung von Magnesit und Dolomit zu Kohlenmonoxid und Methan würde ein Prozessfenster zur Kohlendioxidverwertung in Form von kohlenstoffhaltigen Produkten eröffnen. Es konnte experimentell gezeigt werden, dass über 70 % des CO2, das bei der reduzierenden Kalzinierung von Magnesit eines Magnesit/Dolomits (1:1 mol/mol) freigesetzt wird, bei moderaten Temperaturen ohne zusätzlichen Katalysator zu CO umgewandelt werden kann.
Original languageEnglish
JournalChemie - Ingenieur - Technik
DOIs
Publication statusE-pub ahead of print - 2016

ASJC Scopus subject areas

  • Chemical Engineering (miscellaneous)

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Treatment code (Nähere Zuordnung)

  • Experimental

Cooperations

  • NAWI Graz

Cite this

Synthesis of carbon monoxide from hydrogen and magnesite/dolomite. / Baldauf-Sommerbauer, Georg; Lux, Susanne; Aniser, Wolfgang; Siebenhofer, Matthäus.

In: Chemie - Ingenieur - Technik, 2016.

Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

@article{872a2b45956d4992a70a26bb0380e761,
title = "Synthesis of carbon monoxide from hydrogen and magnesite/dolomite",
abstract = "Die Kalzinierung von Magnesit und Dolomit ist eine etablierte Technologie der Mineralstoffaufbereitung. Dabei wird Kohlendioxid im Abgas freigesetzt, mit den damit einhergehenden Problemen f{\"u}r die globale Kohlenstoffbilanz. Die reduzierende Kalzinierung von Magnesit und Dolomit zu Kohlenmonoxid und Methan w{\"u}rde ein Prozessfenster zur Kohlendioxidverwertung in Form von kohlenstoffhaltigen Produkten er{\"o}ffnen. Es konnte experimentell gezeigt werden, dass {\"u}ber 70 {\%} des CO2, das bei der reduzierenden Kalzinierung von Magnesit eines Magnesit/Dolomits (1:1 mol/mol) freigesetzt wird, bei moderaten Temperaturen ohne zus{\"a}tzlichen Katalysator zu CO umgewandelt werden kann.",
author = "Georg Baldauf-Sommerbauer and Susanne Lux and Wolfgang Aniser and Matth{\"a}us Siebenhofer",
year = "2016",
doi = "10.1002/cite.201600078",
language = "English",
journal = "Chemie - Ingenieur - Technik",
issn = "0009-286X",
publisher = "Wiley-VCH",

}

TY - JOUR

T1 - Synthesis of carbon monoxide from hydrogen and magnesite/dolomite

AU - Baldauf-Sommerbauer, Georg

AU - Lux, Susanne

AU - Aniser, Wolfgang

AU - Siebenhofer, Matthäus

PY - 2016

Y1 - 2016

N2 - Die Kalzinierung von Magnesit und Dolomit ist eine etablierte Technologie der Mineralstoffaufbereitung. Dabei wird Kohlendioxid im Abgas freigesetzt, mit den damit einhergehenden Problemen für die globale Kohlenstoffbilanz. Die reduzierende Kalzinierung von Magnesit und Dolomit zu Kohlenmonoxid und Methan würde ein Prozessfenster zur Kohlendioxidverwertung in Form von kohlenstoffhaltigen Produkten eröffnen. Es konnte experimentell gezeigt werden, dass über 70 % des CO2, das bei der reduzierenden Kalzinierung von Magnesit eines Magnesit/Dolomits (1:1 mol/mol) freigesetzt wird, bei moderaten Temperaturen ohne zusätzlichen Katalysator zu CO umgewandelt werden kann.

AB - Die Kalzinierung von Magnesit und Dolomit ist eine etablierte Technologie der Mineralstoffaufbereitung. Dabei wird Kohlendioxid im Abgas freigesetzt, mit den damit einhergehenden Problemen für die globale Kohlenstoffbilanz. Die reduzierende Kalzinierung von Magnesit und Dolomit zu Kohlenmonoxid und Methan würde ein Prozessfenster zur Kohlendioxidverwertung in Form von kohlenstoffhaltigen Produkten eröffnen. Es konnte experimentell gezeigt werden, dass über 70 % des CO2, das bei der reduzierenden Kalzinierung von Magnesit eines Magnesit/Dolomits (1:1 mol/mol) freigesetzt wird, bei moderaten Temperaturen ohne zusätzlichen Katalysator zu CO umgewandelt werden kann.

U2 - 10.1002/cite.201600078

DO - 10.1002/cite.201600078

M3 - Article

JO - Chemie - Ingenieur - Technik

JF - Chemie - Ingenieur - Technik

SN - 0009-286X

ER -