Schnelles Schalten mit Licht

Ferenc Krausz, Martin Schultze

Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

Abstract

Abstract Das schnelle Schalten elektrischer Ströme ist die Grundlage der modernen Elektronik und Computertechnologie. Der mit dem Schaltprozess verbundene Energieverbrauch und die daraus resultierende Wärmeentwicklung ist zugleich der limitierende Faktor für die Erhöhung der Schaltfrequenzen. Experimente mit einer Zeitauflösung im Attosekundenbereich zeigen einen möglichen Ausweg. Mit dem starken elektrischen Feld ultrakurzer Laserimpulse lassen sich elektrische Ströme mit Lichtfrequenz bei gleichzeitig verschwindendem Energieverlust schalten. Diese physikalischen Prozesse erfordern noch ein tiefergehendes Verständnis. Davon könnte eine zukünftige ?Lichtelektronik? profitieren, die wesentlich schnellere und leistungsfähigere Informationstechnologien hervorbringen könnte.
Original languageGerman
Pages (from-to)142-148
Number of pages7
JournalPhysik in unserer Zeit
Volume47
Issue number3
DOIs
Publication statusPublished - 1 May 2016
Externally publishedYes

Keywords

    Fields of Expertise

    • Advanced Materials Science

    Cite this

    Schnelles Schalten mit Licht. / Krausz, Ferenc; Schultze, Martin.

    In: Physik in unserer Zeit, Vol. 47, No. 3, 01.05.2016, p. 142-148.

    Research output: Contribution to journalArticleResearchpeer-review

    Krausz, Ferenc ; Schultze, Martin. / Schnelles Schalten mit Licht. In: Physik in unserer Zeit. 2016 ; Vol. 47, No. 3. pp. 142-148.
    @article{587bcd6b337847ddbc86ee3c439cf90e,
    title = "Schnelles Schalten mit Licht",
    abstract = "Abstract Das schnelle Schalten elektrischer Str{\"o}me ist die Grundlage der modernen Elektronik und Computertechnologie. Der mit dem Schaltprozess verbundene Energieverbrauch und die daraus resultierende W{\"a}rmeentwicklung ist zugleich der limitierende Faktor f{\"u}r die Erh{\"o}hung der Schaltfrequenzen. Experimente mit einer Zeitaufl{\"o}sung im Attosekundenbereich zeigen einen m{\"o}glichen Ausweg. Mit dem starken elektrischen Feld ultrakurzer Laserimpulse lassen sich elektrische Str{\"o}me mit Lichtfrequenz bei gleichzeitig verschwindendem Energieverlust schalten. Diese physikalischen Prozesse erfordern noch ein tiefergehendes Verst{\"a}ndnis. Davon k{\"o}nnte eine zuk{\"u}nftige ?Lichtelektronik? profitieren, die wesentlich schnellere und leistungsf{\"a}higere Informationstechnologien hervorbringen k{\"o}nnte.",
    keywords = "Attosekundenimpulse, Attosekunden-Festk{\"o}rperspektroskopie, Hohe Harmonische, Dreistufenmodell, Dielektrika, Feldeffekt-Transistoren, Elektronik, Schaltgeschwindigkeit, B{\"a}ndermodell",
    author = "Ferenc Krausz and Martin Schultze",
    note = "doi: 10.1002/piuz.201601429",
    year = "2016",
    month = "5",
    day = "1",
    doi = "10.1002/piuz.201601429",
    language = "deutsch",
    volume = "47",
    pages = "142--148",
    journal = "Physik in unserer Zeit",
    issn = "0031-9252",
    publisher = "John Wiley & Sons, Ltd",
    number = "3",

    }

    TY - JOUR

    T1 - Schnelles Schalten mit Licht

    AU - Krausz, Ferenc

    AU - Schultze, Martin

    N1 - doi: 10.1002/piuz.201601429

    PY - 2016/5/1

    Y1 - 2016/5/1

    N2 - Abstract Das schnelle Schalten elektrischer Ströme ist die Grundlage der modernen Elektronik und Computertechnologie. Der mit dem Schaltprozess verbundene Energieverbrauch und die daraus resultierende Wärmeentwicklung ist zugleich der limitierende Faktor für die Erhöhung der Schaltfrequenzen. Experimente mit einer Zeitauflösung im Attosekundenbereich zeigen einen möglichen Ausweg. Mit dem starken elektrischen Feld ultrakurzer Laserimpulse lassen sich elektrische Ströme mit Lichtfrequenz bei gleichzeitig verschwindendem Energieverlust schalten. Diese physikalischen Prozesse erfordern noch ein tiefergehendes Verständnis. Davon könnte eine zukünftige ?Lichtelektronik? profitieren, die wesentlich schnellere und leistungsfähigere Informationstechnologien hervorbringen könnte.

    AB - Abstract Das schnelle Schalten elektrischer Ströme ist die Grundlage der modernen Elektronik und Computertechnologie. Der mit dem Schaltprozess verbundene Energieverbrauch und die daraus resultierende Wärmeentwicklung ist zugleich der limitierende Faktor für die Erhöhung der Schaltfrequenzen. Experimente mit einer Zeitauflösung im Attosekundenbereich zeigen einen möglichen Ausweg. Mit dem starken elektrischen Feld ultrakurzer Laserimpulse lassen sich elektrische Ströme mit Lichtfrequenz bei gleichzeitig verschwindendem Energieverlust schalten. Diese physikalischen Prozesse erfordern noch ein tiefergehendes Verständnis. Davon könnte eine zukünftige ?Lichtelektronik? profitieren, die wesentlich schnellere und leistungsfähigere Informationstechnologien hervorbringen könnte.

    KW - Attosekundenimpulse

    KW - Attosekunden-Festkörperspektroskopie

    KW - Hohe Harmonische

    KW - Dreistufenmodell

    KW - Dielektrika

    KW - Feldeffekt-Transistoren

    KW - Elektronik

    KW - Schaltgeschwindigkeit

    KW - Bändermodell

    U2 - 10.1002/piuz.201601429

    DO - 10.1002/piuz.201601429

    M3 - Artikel

    VL - 47

    SP - 142

    EP - 148

    JO - Physik in unserer Zeit

    JF - Physik in unserer Zeit

    SN - 0031-9252

    IS - 3

    ER -