Mechanismus und Verfahren zur Variation des Achsabstandes eines Fahrzeuges

Mario Hirz (Inventor), Bernhard Walzel (Inventor), Helmut Brunner (Inventor)

Research output: PatentResearch

Abstract

Der Radstand eines Fahrzeuges repräsentiert eine wesentliche Größe für die Abmessungen und für das Fahrverhalten eines Fahrzeuges. Fahrzeuge mit langem Radstand bieten ein gutes Fahrverhalten, benötigen beim Parken und Rangieren auf Grund der Fahrzeuglänge jedoch relativ viel Platz. Fahrzeuge mit kleinem Radstand bieten eine hohe Wendigkeit und eine sehr gute Parkraumnutzung, aber nur wenig Platz im Innenraum und ein vergleichbar schlechtes Fahrverhalten. Eine Variation des Achsabstandes ermöglicht bei langem Radstand auch bei hohen Geschwindigkeiten eine stabile und komfortable Fahrt, sowie kleinen Park- und Rangierflächenbedarf bei kurzem Radstand.
Original languageGerman
Patent numberAT15470U12017-09-15
IPCB62D 061/06
Priority date17/06/16
Publication statusPublished - 15 Jul 2017

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Cite this

@misc{3e1d7d0486134188a066dd700adbece1,
title = "Mechanismus und Verfahren zur Variation des Achsabstandes eines Fahrzeuges",
abstract = "Der Radstand eines Fahrzeuges repr{\"a}sentiert eine wesentliche Gr{\"o}{\ss}e f{\"u}r die Abmessungen und f{\"u}r das Fahrverhalten eines Fahrzeuges. Fahrzeuge mit langem Radstand bieten ein gutes Fahrverhalten, ben{\"o}tigen beim Parken und Rangieren auf Grund der Fahrzeugl{\"a}nge jedoch relativ viel Platz. Fahrzeuge mit kleinem Radstand bieten eine hohe Wendigkeit und eine sehr gute Parkraumnutzung, aber nur wenig Platz im Innenraum und ein vergleichbar schlechtes Fahrverhalten. Eine Variation des Achsabstandes erm{\"o}glicht bei langem Radstand auch bei hohen Geschwindigkeiten eine stabile und komfortable Fahrt, sowie kleinen Park- und Rangierfl{\"a}chenbedarf bei kurzem Radstand.",
author = "Mario Hirz and Bernhard Walzel and Helmut Brunner",
year = "2017",
month = "7",
day = "15",
language = "deutsch",
type = "Patent",
note = "AT15470U12017-09-15; B62D 061/06",

}

TY - PAT

T1 - Mechanismus und Verfahren zur Variation des Achsabstandes eines Fahrzeuges

AU - Hirz, Mario

AU - Walzel, Bernhard

AU - Brunner, Helmut

PY - 2017/7/15

Y1 - 2017/7/15

N2 - Der Radstand eines Fahrzeuges repräsentiert eine wesentliche Größe für die Abmessungen und für das Fahrverhalten eines Fahrzeuges. Fahrzeuge mit langem Radstand bieten ein gutes Fahrverhalten, benötigen beim Parken und Rangieren auf Grund der Fahrzeuglänge jedoch relativ viel Platz. Fahrzeuge mit kleinem Radstand bieten eine hohe Wendigkeit und eine sehr gute Parkraumnutzung, aber nur wenig Platz im Innenraum und ein vergleichbar schlechtes Fahrverhalten. Eine Variation des Achsabstandes ermöglicht bei langem Radstand auch bei hohen Geschwindigkeiten eine stabile und komfortable Fahrt, sowie kleinen Park- und Rangierflächenbedarf bei kurzem Radstand.

AB - Der Radstand eines Fahrzeuges repräsentiert eine wesentliche Größe für die Abmessungen und für das Fahrverhalten eines Fahrzeuges. Fahrzeuge mit langem Radstand bieten ein gutes Fahrverhalten, benötigen beim Parken und Rangieren auf Grund der Fahrzeuglänge jedoch relativ viel Platz. Fahrzeuge mit kleinem Radstand bieten eine hohe Wendigkeit und eine sehr gute Parkraumnutzung, aber nur wenig Platz im Innenraum und ein vergleichbar schlechtes Fahrverhalten. Eine Variation des Achsabstandes ermöglicht bei langem Radstand auch bei hohen Geschwindigkeiten eine stabile und komfortable Fahrt, sowie kleinen Park- und Rangierflächenbedarf bei kurzem Radstand.

M3 - Patent

M1 - AT15470U12017-09-15

ER -