Kreative digitale Arbeit mit Kindern in einer viertägigen offenen Werkstatt

Sandra Schön, Martin Ebner, Ingrid Reip

Research output: Contribution to journalArticle

Abstract

Die Veranstaltung "Maker Days for Kids" war eine kreative digitale Werkstatt, die im April 2015 vier Tage lang für Kinder von 10 bis 14 Jahren geöffnet hatte. Aufbauend auf einer kurzen Einleitung zur Maker-Bewegung werden das Konzept der Veranstaltung, z. B. die Einführungsworkshops, die Rolle der Peer-TutorInnen, Challenges und Selbstlernmaterialien, sowie Erfahrungen damit vorgestellt. Durch eine detaillierte Erfassung der Anwesenheit, Teilnahme an unterschiedlichen Angeboten und der Nutzung der Infrastruktur ist es zudem möglich, Besonderheiten von SchülerInnen unterschiedlicher Schularten und von Buben und Mädchen genauer zu betrachten. Insgesamt haben 69 Kinder an der Vorbereitung bzw. bei der offenen Werkstatt teilgenommen und dabei u. a. Traumhäuser modelliert und am 3D-Drucker ausgedruckt, Games programmiert oder LED-Lampen in Acrylbildern montiert. Mehr zum Projekt: http://makerdays.wordpress.com
LanguageGerman
Number of pages19
JournalMedienimpulse
Volume2016
Issue number1
StatusPublished - 9 Apr 2016

Fields of Expertise

  • Information, Communication & Computing

Cite this

Kreative digitale Arbeit mit Kindern in einer viertägigen offenen Werkstatt. / Schön, Sandra; Ebner, Martin; Reip, Ingrid.

In: Medienimpulse, Vol. 2016, No. 1, 09.04.2016.

Research output: Contribution to journalArticle

@article{239b7f9a701b4ae9aabfc13aeebec370,
title = "Kreative digitale Arbeit mit Kindern in einer viert{\"a}gigen offenen Werkstatt",
abstract = "Die Veranstaltung {"}Maker Days for Kids{"} war eine kreative digitale Werkstatt, die im April 2015 vier Tage lang f{\"u}r Kinder von 10 bis 14 Jahren ge{\"o}ffnet hatte. Aufbauend auf einer kurzen Einleitung zur Maker-Bewegung werden das Konzept der Veranstaltung, z. B. die Einf{\"u}hrungsworkshops, die Rolle der Peer-TutorInnen, Challenges und Selbstlernmaterialien, sowie Erfahrungen damit vorgestellt. Durch eine detaillierte Erfassung der Anwesenheit, Teilnahme an unterschiedlichen Angeboten und der Nutzung der Infrastruktur ist es zudem m{\"o}glich, Besonderheiten von Sch{\"u}lerInnen unterschiedlicher Schularten und von Buben und M{\"a}dchen genauer zu betrachten. Insgesamt haben 69 Kinder an der Vorbereitung bzw. bei der offenen Werkstatt teilgenommen und dabei u. a. Traumh{\"a}user modelliert und am 3D-Drucker ausgedruckt, Games programmiert oder LED-Lampen in Acrylbildern montiert. Mehr zum Projekt: http://makerdays.wordpress.com",
author = "Sandra Sch{\"o}n and Martin Ebner and Ingrid Reip",
year = "2016",
month = "4",
day = "9",
language = "deutsch",
volume = "2016",
journal = "Medienimpulse",
issn = "2307-3187",
publisher = "Bundesministerium f{\"u}r Unterricht, Kunst und Kultur",
number = "1",

}

TY - JOUR

T1 - Kreative digitale Arbeit mit Kindern in einer viertägigen offenen Werkstatt

AU - Schön,Sandra

AU - Ebner,Martin

AU - Reip,Ingrid

PY - 2016/4/9

Y1 - 2016/4/9

N2 - Die Veranstaltung "Maker Days for Kids" war eine kreative digitale Werkstatt, die im April 2015 vier Tage lang für Kinder von 10 bis 14 Jahren geöffnet hatte. Aufbauend auf einer kurzen Einleitung zur Maker-Bewegung werden das Konzept der Veranstaltung, z. B. die Einführungsworkshops, die Rolle der Peer-TutorInnen, Challenges und Selbstlernmaterialien, sowie Erfahrungen damit vorgestellt. Durch eine detaillierte Erfassung der Anwesenheit, Teilnahme an unterschiedlichen Angeboten und der Nutzung der Infrastruktur ist es zudem möglich, Besonderheiten von SchülerInnen unterschiedlicher Schularten und von Buben und Mädchen genauer zu betrachten. Insgesamt haben 69 Kinder an der Vorbereitung bzw. bei der offenen Werkstatt teilgenommen und dabei u. a. Traumhäuser modelliert und am 3D-Drucker ausgedruckt, Games programmiert oder LED-Lampen in Acrylbildern montiert. Mehr zum Projekt: http://makerdays.wordpress.com

AB - Die Veranstaltung "Maker Days for Kids" war eine kreative digitale Werkstatt, die im April 2015 vier Tage lang für Kinder von 10 bis 14 Jahren geöffnet hatte. Aufbauend auf einer kurzen Einleitung zur Maker-Bewegung werden das Konzept der Veranstaltung, z. B. die Einführungsworkshops, die Rolle der Peer-TutorInnen, Challenges und Selbstlernmaterialien, sowie Erfahrungen damit vorgestellt. Durch eine detaillierte Erfassung der Anwesenheit, Teilnahme an unterschiedlichen Angeboten und der Nutzung der Infrastruktur ist es zudem möglich, Besonderheiten von SchülerInnen unterschiedlicher Schularten und von Buben und Mädchen genauer zu betrachten. Insgesamt haben 69 Kinder an der Vorbereitung bzw. bei der offenen Werkstatt teilgenommen und dabei u. a. Traumhäuser modelliert und am 3D-Drucker ausgedruckt, Games programmiert oder LED-Lampen in Acrylbildern montiert. Mehr zum Projekt: http://makerdays.wordpress.com

M3 - Artikel

VL - 2016

JO - Medienimpulse

T2 - Medienimpulse

JF - Medienimpulse

SN - 2307-3187

IS - 1

ER -