Individualisierung des Deutschunterrichts mit IDeRBlog (Individualisiertes differenziertes Rechtschreiben mit Blogs)

Michael Gros, Nina Steinhauer, Martin Ebner

Research output: Contribution to journalArticle

Abstract

Warum IDeRBlog Digitale Medien (Der Begriff "Digitale Medien" umfasst in diesem Artikel die Nutzung von Computer/Laptop/Smartphone/Internet) und deren Nutzung nehmen einen immer größeren Stellenwert in der Gesellschaft ein. Die Tendenz der Digitalisierung der Gesellschaft wird allerdings noch nicht von allen Schulen beziehungsweise den unterrichtenden Lehrer/innen aufgegriffen. Die Gründe dafür sind vielfältig und sollen hier nicht weiter erörtert werden. Dabei gibt die Nutzung von digitalen Medien den Lehrer/innen große Möglichkeiten der Unterrichtsveränderung. Sie können mit digitalen Medien ihren Fachunterricht verändern, indem sie z. B. recherchieren lassen im Internet. Sie können Schüler/innen Texte zu Fachthemen produzieren lassen und diese digital innerhalb der Klassengemeinschaft tauschen. Dabei bleibt die Nutzung digitaler Medien immer an ein Fach gebunden, in dem die Schüler/innen für das Fach lernen. Gleichzeitig findet ein Lernen über sinnvolle Nutzung von Medien und über verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien statt. Ein starker Nutzen von digitalen Medien für den Unterricht kann durch automatisierte Analyse von Eingaben der Schüler/innen erreicht werden. Schüler/innen erhalten direkt und unmittelbar Rückmeldung über die Qualität ihrer individuellen Eingaben. Dabei kann fachwissenschaftliches Wissen abgefragt werden, es kann aber auch die Rechtschreibung von eingegebenen Wörtern oder Texten überprüft werden. Diese automatisierte Kontrolle kann vom Computer viel schneller und direkter vorgenommen werden als dies Menschen können. Entscheidend neben der Kontrolle ist die Rückmeldung, die den Schüler/innen gegeben wird, um ihr individuelles Lernen zu verbessern und damit ihr Wissen zu vergrößern. Entscheidend hierbei ist die Möglichkeit, Übungen oder Lernszenarien zu den von den Schüler/innen getätigten Eingaben zur Verfügung zu stellen, die das Lernen der Schüler/innen in diesem Bereich fördert.
LanguageGerman
Pages13-15
JournalComputer + Unterricht
Volume2018
Issue number110
StatusPublished - 15 Jun 2018

Fields of Expertise

  • Information, Communication & Computing

Cite this

Individualisierung des Deutschunterrichts mit IDeRBlog (Individualisiertes differenziertes Rechtschreiben mit Blogs). / Gros, Michael; Steinhauer, Nina; Ebner, Martin.

In: Computer + Unterricht, Vol. 2018, No. 110, 15.06.2018, p. 13-15.

Research output: Contribution to journalArticle

@article{cc7abf78f1634ec8ac2aa6e778767c3f,
title = "Individualisierung des Deutschunterrichts mit IDeRBlog (Individualisiertes differenziertes Rechtschreiben mit Blogs)",
abstract = "Warum IDeRBlog Digitale Medien (Der Begriff {"}Digitale Medien{"} umfasst in diesem Artikel die Nutzung von Computer/Laptop/Smartphone/Internet) und deren Nutzung nehmen einen immer gr{\"o}{\ss}eren Stellenwert in der Gesellschaft ein. Die Tendenz der Digitalisierung der Gesellschaft wird allerdings noch nicht von allen Schulen beziehungsweise den unterrichtenden Lehrer/innen aufgegriffen. Die Gr{\"u}nde daf{\"u}r sind vielf{\"a}ltig und sollen hier nicht weiter er{\"o}rtert werden. Dabei gibt die Nutzung von digitalen Medien den Lehrer/innen gro{\ss}e M{\"o}glichkeiten der Unterrichtsver{\"a}nderung. Sie k{\"o}nnen mit digitalen Medien ihren Fachunterricht ver{\"a}ndern, indem sie z. B. recherchieren lassen im Internet. Sie k{\"o}nnen Sch{\"u}ler/innen Texte zu Fachthemen produzieren lassen und diese digital innerhalb der Klassengemeinschaft tauschen. Dabei bleibt die Nutzung digitaler Medien immer an ein Fach gebunden, in dem die Sch{\"u}ler/innen f{\"u}r das Fach lernen. Gleichzeitig findet ein Lernen {\"u}ber sinnvolle Nutzung von Medien und {\"u}ber verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien statt. Ein starker Nutzen von digitalen Medien f{\"u}r den Unterricht kann durch automatisierte Analyse von Eingaben der Sch{\"u}ler/innen erreicht werden. Sch{\"u}ler/innen erhalten direkt und unmittelbar R{\"u}ckmeldung {\"u}ber die Qualit{\"a}t ihrer individuellen Eingaben. Dabei kann fachwissenschaftliches Wissen abgefragt werden, es kann aber auch die Rechtschreibung von eingegebenen W{\"o}rtern oder Texten {\"u}berpr{\"u}ft werden. Diese automatisierte Kontrolle kann vom Computer viel schneller und direkter vorgenommen werden als dies Menschen k{\"o}nnen. Entscheidend neben der Kontrolle ist die R{\"u}ckmeldung, die den Sch{\"u}ler/innen gegeben wird, um ihr individuelles Lernen zu verbessern und damit ihr Wissen zu vergr{\"o}{\ss}ern. Entscheidend hierbei ist die M{\"o}glichkeit, {\"U}bungen oder Lernszenarien zu den von den Sch{\"u}ler/innen get{\"a}tigten Eingaben zur Verf{\"u}gung zu stellen, die das Lernen der Sch{\"u}ler/innen in diesem Bereich f{\"o}rdert.",
author = "Michael Gros and Nina Steinhauer and Martin Ebner",
year = "2018",
month = "6",
day = "15",
language = "deutsch",
volume = "2018",
pages = "13--15",
journal = "Computer + Unterricht",
issn = "0941-519X",
number = "110",

}

TY - JOUR

T1 - Individualisierung des Deutschunterrichts mit IDeRBlog (Individualisiertes differenziertes Rechtschreiben mit Blogs)

AU - Gros,Michael

AU - Steinhauer,Nina

AU - Ebner,Martin

PY - 2018/6/15

Y1 - 2018/6/15

N2 - Warum IDeRBlog Digitale Medien (Der Begriff "Digitale Medien" umfasst in diesem Artikel die Nutzung von Computer/Laptop/Smartphone/Internet) und deren Nutzung nehmen einen immer größeren Stellenwert in der Gesellschaft ein. Die Tendenz der Digitalisierung der Gesellschaft wird allerdings noch nicht von allen Schulen beziehungsweise den unterrichtenden Lehrer/innen aufgegriffen. Die Gründe dafür sind vielfältig und sollen hier nicht weiter erörtert werden. Dabei gibt die Nutzung von digitalen Medien den Lehrer/innen große Möglichkeiten der Unterrichtsveränderung. Sie können mit digitalen Medien ihren Fachunterricht verändern, indem sie z. B. recherchieren lassen im Internet. Sie können Schüler/innen Texte zu Fachthemen produzieren lassen und diese digital innerhalb der Klassengemeinschaft tauschen. Dabei bleibt die Nutzung digitaler Medien immer an ein Fach gebunden, in dem die Schüler/innen für das Fach lernen. Gleichzeitig findet ein Lernen über sinnvolle Nutzung von Medien und über verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien statt. Ein starker Nutzen von digitalen Medien für den Unterricht kann durch automatisierte Analyse von Eingaben der Schüler/innen erreicht werden. Schüler/innen erhalten direkt und unmittelbar Rückmeldung über die Qualität ihrer individuellen Eingaben. Dabei kann fachwissenschaftliches Wissen abgefragt werden, es kann aber auch die Rechtschreibung von eingegebenen Wörtern oder Texten überprüft werden. Diese automatisierte Kontrolle kann vom Computer viel schneller und direkter vorgenommen werden als dies Menschen können. Entscheidend neben der Kontrolle ist die Rückmeldung, die den Schüler/innen gegeben wird, um ihr individuelles Lernen zu verbessern und damit ihr Wissen zu vergrößern. Entscheidend hierbei ist die Möglichkeit, Übungen oder Lernszenarien zu den von den Schüler/innen getätigten Eingaben zur Verfügung zu stellen, die das Lernen der Schüler/innen in diesem Bereich fördert.

AB - Warum IDeRBlog Digitale Medien (Der Begriff "Digitale Medien" umfasst in diesem Artikel die Nutzung von Computer/Laptop/Smartphone/Internet) und deren Nutzung nehmen einen immer größeren Stellenwert in der Gesellschaft ein. Die Tendenz der Digitalisierung der Gesellschaft wird allerdings noch nicht von allen Schulen beziehungsweise den unterrichtenden Lehrer/innen aufgegriffen. Die Gründe dafür sind vielfältig und sollen hier nicht weiter erörtert werden. Dabei gibt die Nutzung von digitalen Medien den Lehrer/innen große Möglichkeiten der Unterrichtsveränderung. Sie können mit digitalen Medien ihren Fachunterricht verändern, indem sie z. B. recherchieren lassen im Internet. Sie können Schüler/innen Texte zu Fachthemen produzieren lassen und diese digital innerhalb der Klassengemeinschaft tauschen. Dabei bleibt die Nutzung digitaler Medien immer an ein Fach gebunden, in dem die Schüler/innen für das Fach lernen. Gleichzeitig findet ein Lernen über sinnvolle Nutzung von Medien und über verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien statt. Ein starker Nutzen von digitalen Medien für den Unterricht kann durch automatisierte Analyse von Eingaben der Schüler/innen erreicht werden. Schüler/innen erhalten direkt und unmittelbar Rückmeldung über die Qualität ihrer individuellen Eingaben. Dabei kann fachwissenschaftliches Wissen abgefragt werden, es kann aber auch die Rechtschreibung von eingegebenen Wörtern oder Texten überprüft werden. Diese automatisierte Kontrolle kann vom Computer viel schneller und direkter vorgenommen werden als dies Menschen können. Entscheidend neben der Kontrolle ist die Rückmeldung, die den Schüler/innen gegeben wird, um ihr individuelles Lernen zu verbessern und damit ihr Wissen zu vergrößern. Entscheidend hierbei ist die Möglichkeit, Übungen oder Lernszenarien zu den von den Schüler/innen getätigten Eingaben zur Verfügung zu stellen, die das Lernen der Schüler/innen in diesem Bereich fördert.

UR - https://www.researchgate.net/publication/325788326_Individualisierung_des_Deutschunterrichts_mit_IDeRBlog

M3 - Artikel

VL - 2018

SP - 13

EP - 15

JO - Computer + Unterricht

T2 - Computer + Unterricht

JF - Computer + Unterricht

SN - 0941-519X

IS - 110

ER -