Erdnahe Innendämmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapterResearchpeer-review

Abstract

Mit Hilfe von neuartigen mobilen Klimaboxen sollen Innendämmungen an ihre Belastungsgrenzen
geführt werden, um allgemein gültige Bewertungskriterien zu generieren. Anhand von innovativen
Aerogel- und ökologischen Zellulose-Dämmstoffen werden Messungen und parallellaufende hygrothermische
Simulationen im erdnahen Bereich (Sockel) durchgeführt. Das Forschungsprojekt stellt
den ersten Schritt der Entwicklung eines neuartigen, sensorlosen Monitoringsystems für Innendämmungen
insbesondere von Bestands- aber auch Neubauten dar, dessen Systematik weltweit angewendet
werden kann. Ziel ist die Weiterentwicklung von teuren, in den Bauteilen verbauten Sensoren
samt Datenloggersystemen, die nur von Fachpersonal bedient werden können, zu einem leistbaren,
einfach und fehlertolerant zu nutzenden System, mit nur einem smarten Hygrometer, das in Verbindung
mit einer validierten Produktdatenbank Bauschadensfreiheit sicherstellt.
Original languageGerman
Title of host publicationDenkmal und Energie 2018
Subtitle of host publicationEnergieeffizienz, Nachhaltigkeit und Nutzerkomfort
EditorsBernhard Weller
PublisherTU Dresden, Dresden
Pages273-284
Number of pages12
ISBN (Electronic)978-3-658-19672-1
ISBN (Print)978-3-658-19671-4
Publication statusPublished - 2017

Cite this

Hafellner, J. (2017). Erdnahe Innendämmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring. In B. Weller (Ed.), Denkmal und Energie 2018: Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Nutzerkomfort (pp. 273-284). TU Dresden, Dresden.

Erdnahe Innendämmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring. / Hafellner, Johann.

Denkmal und Energie 2018: Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Nutzerkomfort. ed. / Bernhard Weller. TU Dresden, Dresden, 2017. p. 273-284.

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapterResearchpeer-review

Hafellner, J 2017, Erdnahe Innendämmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring. in B Weller (ed.), Denkmal und Energie 2018: Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Nutzerkomfort. TU Dresden, Dresden, pp. 273-284.
Hafellner J. Erdnahe Innendämmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring. In Weller B, editor, Denkmal und Energie 2018: Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Nutzerkomfort. TU Dresden, Dresden. 2017. p. 273-284
Hafellner, Johann. / Erdnahe Innendämmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring. Denkmal und Energie 2018: Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Nutzerkomfort. editor / Bernhard Weller. TU Dresden, Dresden, 2017. pp. 273-284
@inbook{853bc3aa27724c06822f4aa1d7f78798,
title = "Erdnahe Innend{\"a}mmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring",
abstract = "Mit Hilfe von neuartigen mobilen Klimaboxen sollen Innend{\"a}mmungen an ihre Belastungsgrenzengef{\"u}hrt werden, um allgemein g{\"u}ltige Bewertungskriterien zu generieren. Anhand von innovativenAerogel- und {\"o}kologischen Zellulose-D{\"a}mmstoffen werden Messungen und parallellaufende hygrothermischeSimulationen im erdnahen Bereich (Sockel) durchgef{\"u}hrt. Das Forschungsprojekt stelltden ersten Schritt der Entwicklung eines neuartigen, sensorlosen Monitoringsystems f{\"u}r Innend{\"a}mmungeninsbesondere von Bestands- aber auch Neubauten dar, dessen Systematik weltweit angewendetwerden kann. Ziel ist die Weiterentwicklung von teuren, in den Bauteilen verbauten Sensorensamt Datenloggersystemen, die nur von Fachpersonal bedient werden k{\"o}nnen, zu einem leistbaren,einfach und fehlertolerant zu nutzenden System, mit nur einem smarten Hygrometer, das in Verbindungmit einer validierten Produktdatenbank Bauschadensfreiheit sicherstellt.",
author = "Johann Hafellner",
year = "2017",
language = "deutsch",
isbn = "978-3-658-19671-4",
pages = "273--284",
editor = "Bernhard Weller",
booktitle = "Denkmal und Energie 2018",
publisher = "TU Dresden, Dresden",

}

TY - CHAP

T1 - Erdnahe Innendämmung – Vom konservativen Fachmonitoring zum Individualmonitoring

AU - Hafellner, Johann

PY - 2017

Y1 - 2017

N2 - Mit Hilfe von neuartigen mobilen Klimaboxen sollen Innendämmungen an ihre Belastungsgrenzengeführt werden, um allgemein gültige Bewertungskriterien zu generieren. Anhand von innovativenAerogel- und ökologischen Zellulose-Dämmstoffen werden Messungen und parallellaufende hygrothermischeSimulationen im erdnahen Bereich (Sockel) durchgeführt. Das Forschungsprojekt stelltden ersten Schritt der Entwicklung eines neuartigen, sensorlosen Monitoringsystems für Innendämmungeninsbesondere von Bestands- aber auch Neubauten dar, dessen Systematik weltweit angewendetwerden kann. Ziel ist die Weiterentwicklung von teuren, in den Bauteilen verbauten Sensorensamt Datenloggersystemen, die nur von Fachpersonal bedient werden können, zu einem leistbaren,einfach und fehlertolerant zu nutzenden System, mit nur einem smarten Hygrometer, das in Verbindungmit einer validierten Produktdatenbank Bauschadensfreiheit sicherstellt.

AB - Mit Hilfe von neuartigen mobilen Klimaboxen sollen Innendämmungen an ihre Belastungsgrenzengeführt werden, um allgemein gültige Bewertungskriterien zu generieren. Anhand von innovativenAerogel- und ökologischen Zellulose-Dämmstoffen werden Messungen und parallellaufende hygrothermischeSimulationen im erdnahen Bereich (Sockel) durchgeführt. Das Forschungsprojekt stelltden ersten Schritt der Entwicklung eines neuartigen, sensorlosen Monitoringsystems für Innendämmungeninsbesondere von Bestands- aber auch Neubauten dar, dessen Systematik weltweit angewendetwerden kann. Ziel ist die Weiterentwicklung von teuren, in den Bauteilen verbauten Sensorensamt Datenloggersystemen, die nur von Fachpersonal bedient werden können, zu einem leistbaren,einfach und fehlertolerant zu nutzenden System, mit nur einem smarten Hygrometer, das in Verbindungmit einer validierten Produktdatenbank Bauschadensfreiheit sicherstellt.

M3 - Beitrag in Buch/Bericht

SN - 978-3-658-19671-4

SP - 273

EP - 284

BT - Denkmal und Energie 2018

A2 - Weller, Bernhard

PB - TU Dresden, Dresden

ER -