Eine Roadmap zum Physical Internet: Anwendungsbeispiele, Methoden und erste Ergebnisse

Florian Ehrentraut, Andreas Gasperlmair, Christian Landschützer, Hans-Christian Graf, Zsifkovits Helmut (Editor), Susanne Altendorfer-Kaiser (Editor)

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingConference contributionResearchpeer-review

Abstract

Durch das Physical Internet (PI) sollen Güterströme weltweit effizienter, flexibler und nachhaltiger werden. In zwei, rein österreichischen Forschungsprojekten zum PI, dem Projekt „Go2PI“ und dem Projekt „protoPI“, werden anhand realer Industrie-Beispiele sowohl technische und informationstechnische Kriterien als auch prozesstechnische Kriterien und Guidelines hinsichtlich einer Umsetzung des PI und in Hinblick eines ersten zukunftsweisenden, kooperativen Geschäftsmodell entwickelt. In dieser Publikation werden nun, am Beispiel eines österreichischen KMU, die entwickelte Methodik zur Ableitung der Anforderungen des PI als auch erste Ergebnisse auf Ebene von physischen Assets, Prozesskriterien und –abläufen, Informations- und Datenaustausch sowie zukünftiger Geschäftsmodelle präsentiert.
Original languageGerman
Title of host publicationLogistisches Produktionsmanagement
Place of PublicationBerlin
Publisherepubli
Pages39-54
ISBN (Print)978-3-7450-1631-4
Publication statusPublished - 21 Sep 2017
Event4. Wissenschaftlicher Industrielogistik-Dialog in Leoben (WiLD) - Montanuniversität Leoben, Leoben, Austria
Duration: 21 Sep 201722 Sep 2017

Conference

Conference4. Wissenschaftlicher Industrielogistik-Dialog in Leoben (WiLD)
Abbreviated titleWiLD
CountryAustria
CityLeoben
Period21/09/1722/09/17

Keywords

  • Physical Internet
  • Physical Internet Guidelines

ASJC Scopus subject areas

  • Mechanical Engineering
  • Transportation

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Cite this

Ehrentraut, F., Gasperlmair, A., Landschützer, C., Graf, H-C., Helmut, Z. (Ed.), & Altendorfer-Kaiser, S. (Ed.) (2017). Eine Roadmap zum Physical Internet: Anwendungsbeispiele, Methoden und erste Ergebnisse. In Logistisches Produktionsmanagement (pp. 39-54). Berlin: epubli.