Die Öffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation für die Wissensgesellschaft von morgen

Martin Ebner, Sandra Schön

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapter

Abstract

Bildungsinhalte, die einerseits im Internet frei zugänglich sind und darüber hinaus über eine Lizenz zu ihrer Wiederverwendung und Bearbeitung verfügen, werden als freie Bildungsressourcen (Open Educational Resources, kurz OER) bezeichnet. Damit sind nicht nur urheberrechtliche Beschränkungen kein Problem mehr, sondern es werden auch weitere innovative Möglichkeiten der Verbreitung von Bildungsmaterialien möglich und umsetzbar.
In diesem Beitrag soll das Thema der freien Bildungsressourcen näher betrachtet und aufgezeigt werden, wie sie als digitale soziale Innovation wirken können. Dabei werden konkrete OER-Projekte beschrieben und benannt und insbesondere auch die neue Form von Online-Kursen, sogenannte Massive Open Online Courses (kurz MOOCs) aufgegriffen. Darüber hinaus beleuchten wir auch, warum OER und offen lizenzierte MOOCs für eine Wissensgesellschaft von morgen notwendig sind. Bei der fortschreitenden digitalen Durchdringung des Bildungsmarktes und einem restriktiven Urheberrecht ist es unerlässlich, dass entsprechend offen lizenzierte Inhalte vorhanden sind, damit die Gesellschaft aktiv partizipieren kann.
LanguageGerman
Title of host publicationDigitale Bildungslandschaften
PublisherIMC AG, Saarbrücken
Pages202-213
ISBN (Print)878-3-00-052731-9
StatusPublished - 28 Nov 2016

Fields of Expertise

  • Information, Communication & Computing

Cite this

Ebner, M., & Schön, S. (2016). Die Öffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation für die Wissensgesellschaft von morgen. In Digitale Bildungslandschaften (pp. 202-213). IMC AG, Saarbrücken.

Die Öffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation für die Wissensgesellschaft von morgen. / Ebner, Martin; Schön, Sandra.

Digitale Bildungslandschaften. IMC AG, Saarbrücken, 2016. p. 202-213.

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingChapter

Ebner, M & Schön, S 2016, Die Öffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation für die Wissensgesellschaft von morgen. in Digitale Bildungslandschaften. IMC AG, Saarbrücken, pp. 202-213.
Ebner M, Schön S. Die Öffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation für die Wissensgesellschaft von morgen. In Digitale Bildungslandschaften. IMC AG, Saarbrücken. 2016. p. 202-213.
Ebner, Martin ; Schön, Sandra. / Die Öffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation für die Wissensgesellschaft von morgen. Digitale Bildungslandschaften. IMC AG, Saarbrücken, 2016. pp. 202-213
@inbook{d755d19b55b649c299d97bdf076e4d45,
title = "Die {\"O}ffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation f{\"u}r die Wissensgesellschaft von morgen",
abstract = "Bildungsinhalte, die einerseits im Internet frei zug{\"a}nglich sind und dar{\"u}ber hinaus {\"u}ber eine Lizenz zu ihrer Wiederverwendung und Bearbeitung verf{\"u}gen, werden als freie Bildungsressourcen (Open Educational Resources, kurz OER) bezeichnet. Damit sind nicht nur urheberrechtliche Beschr{\"a}nkungen kein Problem mehr, sondern es werden auch weitere innovative M{\"o}glichkeiten der Verbreitung von Bildungsmaterialien m{\"o}glich und umsetzbar. In diesem Beitrag soll das Thema der freien Bildungsressourcen n{\"a}her betrachtet und aufgezeigt werden, wie sie als digitale soziale Innovation wirken k{\"o}nnen. Dabei werden konkrete OER-Projekte beschrieben und benannt und insbesondere auch die neue Form von Online-Kursen, sogenannte Massive Open Online Courses (kurz MOOCs) aufgegriffen. Dar{\"u}ber hinaus beleuchten wir auch, warum OER und offen lizenzierte MOOCs f{\"u}r eine Wissensgesellschaft von morgen notwendig sind. Bei der fortschreitenden digitalen Durchdringung des Bildungsmarktes und einem restriktiven Urheberrecht ist es unerl{\"a}sslich, dass entsprechend offen lizenzierte Inhalte vorhanden sind, damit die Gesellschaft aktiv partizipieren kann.",
author = "Martin Ebner and Sandra Sch{\"o}n",
year = "2016",
month = "11",
day = "28",
language = "deutsch",
isbn = "878-3-00-052731-9",
pages = "202--213",
booktitle = "Digitale Bildungslandschaften",
publisher = "IMC AG, Saarbr{\"u}cken",
address = "Deutschland",

}

TY - CHAP

T1 - Die Öffnung der Bildungsmaterialien als digitale soziale Innovation für die Wissensgesellschaft von morgen

AU - Ebner,Martin

AU - Schön,Sandra

PY - 2016/11/28

Y1 - 2016/11/28

N2 - Bildungsinhalte, die einerseits im Internet frei zugänglich sind und darüber hinaus über eine Lizenz zu ihrer Wiederverwendung und Bearbeitung verfügen, werden als freie Bildungsressourcen (Open Educational Resources, kurz OER) bezeichnet. Damit sind nicht nur urheberrechtliche Beschränkungen kein Problem mehr, sondern es werden auch weitere innovative Möglichkeiten der Verbreitung von Bildungsmaterialien möglich und umsetzbar. In diesem Beitrag soll das Thema der freien Bildungsressourcen näher betrachtet und aufgezeigt werden, wie sie als digitale soziale Innovation wirken können. Dabei werden konkrete OER-Projekte beschrieben und benannt und insbesondere auch die neue Form von Online-Kursen, sogenannte Massive Open Online Courses (kurz MOOCs) aufgegriffen. Darüber hinaus beleuchten wir auch, warum OER und offen lizenzierte MOOCs für eine Wissensgesellschaft von morgen notwendig sind. Bei der fortschreitenden digitalen Durchdringung des Bildungsmarktes und einem restriktiven Urheberrecht ist es unerlässlich, dass entsprechend offen lizenzierte Inhalte vorhanden sind, damit die Gesellschaft aktiv partizipieren kann.

AB - Bildungsinhalte, die einerseits im Internet frei zugänglich sind und darüber hinaus über eine Lizenz zu ihrer Wiederverwendung und Bearbeitung verfügen, werden als freie Bildungsressourcen (Open Educational Resources, kurz OER) bezeichnet. Damit sind nicht nur urheberrechtliche Beschränkungen kein Problem mehr, sondern es werden auch weitere innovative Möglichkeiten der Verbreitung von Bildungsmaterialien möglich und umsetzbar. In diesem Beitrag soll das Thema der freien Bildungsressourcen näher betrachtet und aufgezeigt werden, wie sie als digitale soziale Innovation wirken können. Dabei werden konkrete OER-Projekte beschrieben und benannt und insbesondere auch die neue Form von Online-Kursen, sogenannte Massive Open Online Courses (kurz MOOCs) aufgegriffen. Darüber hinaus beleuchten wir auch, warum OER und offen lizenzierte MOOCs für eine Wissensgesellschaft von morgen notwendig sind. Bei der fortschreitenden digitalen Durchdringung des Bildungsmarktes und einem restriktiven Urheberrecht ist es unerlässlich, dass entsprechend offen lizenzierte Inhalte vorhanden sind, damit die Gesellschaft aktiv partizipieren kann.

M3 - Beitrag in Buch/Bericht

SN - 878-3-00-052731-9

SP - 202

EP - 213

BT - Digitale Bildungslandschaften

PB - IMC AG, Saarbrücken

ER -