Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingOther chapter contributionResearch

Abstract

Das automatisierte Parken stellt eine vielversprechende Anwendung von autonomen Fahrfunktionen dar. Neben einer Verbesserung von Komfort und Sicherheit sowie der optimierten Flächennutzung von Parkanlagen ermöglicht die Technologie zusätzliche Servicefunktionen, wie z.B. das vollautomatische Aufladen von Elektrofahrzeugen. Dieses ist neben einer Erhöhung der (noch) geringen Reichweiten von E-Fahrzeugen ein wichtiges Forschungsziel zur Verbesserung von Ladedauer und Komfort. Die vorliegende Veröffentlichung enthält Auszüge aus den Ergebnissen eines vom Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik geförderten Projekts mit dem Titel „Neue Fahrzeugkonzepte und Technologien, welche die Parksituation verbessern". Auf Basis einer Feldstudie wurde das Konzept für eine Parkanlage eines Einkaufszentrums erarbeitet, welches neben dem optimierten autonomen Parkvorgang auch eine robotergesteuerte elektrische Ladestation beinhaltet. Als Grundlage für die prototypische Darstellung der Ladestation wurde ein kamerabasiertes Sensorkonzept für den automatischen Ladevorgang entwickelt. Im Anschluss erfolgte die Konzeption des Roboter-basierten Ladesystems für standardisierte Ladestecker, die Entwicklung eines Datenschnittstellenkonzepts basierend auf bestehenden Standards und die Darstellung eines durchgängigen Ladeprozesses. Die Arbeiten dienten als eine Grundlage für den Aufbau einer Prototypenladestation in einem Folgeprojekt, um im Rahmen von Testreihen mit verschiedenen Fahrzeugen wertvolle Erfahrungen für die Weiterentwicklung zukünftiger automatisierter Ladestationen zu sammeln.
Original languageGerman
Title of host publicationBerichte des des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
Pages1-11
Number of pages11
Publication statusPublished - 26 Apr 2018

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Cite this

Walzel, B., Brunner, H., & Hirz, M. (2018). Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen. In Berichte des des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) (pp. 1-11)

Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen. / Walzel, Bernhard; Brunner, Helmut; Hirz, Mario.

Berichte des des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK). 2018. p. 1-11.

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingOther chapter contributionResearch

Walzel, B, Brunner, H & Hirz, M 2018, Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen. in Berichte des des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK). pp. 1-11.
Walzel B, Brunner H, Hirz M. Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen. In Berichte des des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK). 2018. p. 1-11
Walzel, Bernhard ; Brunner, Helmut ; Hirz, Mario. / Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen. Berichte des des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK). 2018. pp. 1-11
@inbook{0704446ddc7a46d6b1e81215896adcd7,
title = "Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen",
abstract = "Das automatisierte Parken stellt eine vielversprechende Anwendung von autonomen Fahrfunktionen dar. Neben einer Verbesserung von Komfort und Sicherheit sowie der optimierten Fl{\"a}chennutzung von Parkanlagen erm{\"o}glicht die Technologie zus{\"a}tzliche Servicefunktionen, wie z.B. das vollautomatische Aufladen von Elektrofahrzeugen. Dieses ist neben einer Erh{\"o}hung der (noch) geringen Reichweiten von E-Fahrzeugen ein wichtiges Forschungsziel zur Verbesserung von Ladedauer und Komfort. Die vorliegende Ver{\"o}ffentlichung enth{\"a}lt Ausz{\"u}ge aus den Ergebnissen eines vom {\"O}sterreichischen Verein f{\"u}r Kraftfahrzeugtechnik gef{\"o}rderten Projekts mit dem Titel „Neue Fahrzeugkonzepte und Technologien, welche die Parksituation verbessern{"}. Auf Basis einer Feldstudie wurde das Konzept f{\"u}r eine Parkanlage eines Einkaufszentrums erarbeitet, welches neben dem optimierten autonomen Parkvorgang auch eine robotergesteuerte elektrische Ladestation beinhaltet. Als Grundlage f{\"u}r die prototypische Darstellung der Ladestation wurde ein kamerabasiertes Sensorkonzept f{\"u}r den automatischen Ladevorgang entwickelt. Im Anschluss erfolgte die Konzeption des Roboter-basierten Ladesystems f{\"u}r standardisierte Ladestecker, die Entwicklung eines Datenschnittstellenkonzepts basierend auf bestehenden Standards und die Darstellung eines durchg{\"a}ngigen Ladeprozesses. Die Arbeiten dienten als eine Grundlage f{\"u}r den Aufbau einer Prototypenladestation in einem Folgeprojekt, um im Rahmen von Testreihen mit verschiedenen Fahrzeugen wertvolle Erfahrungen f{\"u}r die Weiterentwicklung zuk{\"u}nftiger automatisierter Ladestationen zu sammeln.",
author = "Bernhard Walzel and Helmut Brunner and Mario Hirz",
year = "2018",
month = "4",
day = "26",
language = "deutsch",
pages = "1--11",
booktitle = "Berichte des des {\"O}sterreichischen Vereins f{\"u}r Kraftfahrzeugtechnik ({\"O}VK)",

}

TY - CHAP

T1 - Autonomes Parken und Laden von E-Fahrzeugen

AU - Walzel, Bernhard

AU - Brunner, Helmut

AU - Hirz, Mario

PY - 2018/4/26

Y1 - 2018/4/26

N2 - Das automatisierte Parken stellt eine vielversprechende Anwendung von autonomen Fahrfunktionen dar. Neben einer Verbesserung von Komfort und Sicherheit sowie der optimierten Flächennutzung von Parkanlagen ermöglicht die Technologie zusätzliche Servicefunktionen, wie z.B. das vollautomatische Aufladen von Elektrofahrzeugen. Dieses ist neben einer Erhöhung der (noch) geringen Reichweiten von E-Fahrzeugen ein wichtiges Forschungsziel zur Verbesserung von Ladedauer und Komfort. Die vorliegende Veröffentlichung enthält Auszüge aus den Ergebnissen eines vom Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik geförderten Projekts mit dem Titel „Neue Fahrzeugkonzepte und Technologien, welche die Parksituation verbessern". Auf Basis einer Feldstudie wurde das Konzept für eine Parkanlage eines Einkaufszentrums erarbeitet, welches neben dem optimierten autonomen Parkvorgang auch eine robotergesteuerte elektrische Ladestation beinhaltet. Als Grundlage für die prototypische Darstellung der Ladestation wurde ein kamerabasiertes Sensorkonzept für den automatischen Ladevorgang entwickelt. Im Anschluss erfolgte die Konzeption des Roboter-basierten Ladesystems für standardisierte Ladestecker, die Entwicklung eines Datenschnittstellenkonzepts basierend auf bestehenden Standards und die Darstellung eines durchgängigen Ladeprozesses. Die Arbeiten dienten als eine Grundlage für den Aufbau einer Prototypenladestation in einem Folgeprojekt, um im Rahmen von Testreihen mit verschiedenen Fahrzeugen wertvolle Erfahrungen für die Weiterentwicklung zukünftiger automatisierter Ladestationen zu sammeln.

AB - Das automatisierte Parken stellt eine vielversprechende Anwendung von autonomen Fahrfunktionen dar. Neben einer Verbesserung von Komfort und Sicherheit sowie der optimierten Flächennutzung von Parkanlagen ermöglicht die Technologie zusätzliche Servicefunktionen, wie z.B. das vollautomatische Aufladen von Elektrofahrzeugen. Dieses ist neben einer Erhöhung der (noch) geringen Reichweiten von E-Fahrzeugen ein wichtiges Forschungsziel zur Verbesserung von Ladedauer und Komfort. Die vorliegende Veröffentlichung enthält Auszüge aus den Ergebnissen eines vom Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik geförderten Projekts mit dem Titel „Neue Fahrzeugkonzepte und Technologien, welche die Parksituation verbessern". Auf Basis einer Feldstudie wurde das Konzept für eine Parkanlage eines Einkaufszentrums erarbeitet, welches neben dem optimierten autonomen Parkvorgang auch eine robotergesteuerte elektrische Ladestation beinhaltet. Als Grundlage für die prototypische Darstellung der Ladestation wurde ein kamerabasiertes Sensorkonzept für den automatischen Ladevorgang entwickelt. Im Anschluss erfolgte die Konzeption des Roboter-basierten Ladesystems für standardisierte Ladestecker, die Entwicklung eines Datenschnittstellenkonzepts basierend auf bestehenden Standards und die Darstellung eines durchgängigen Ladeprozesses. Die Arbeiten dienten als eine Grundlage für den Aufbau einer Prototypenladestation in einem Folgeprojekt, um im Rahmen von Testreihen mit verschiedenen Fahrzeugen wertvolle Erfahrungen für die Weiterentwicklung zukünftiger automatisierter Ladestationen zu sammeln.

M3 - Sonstiger Beitrag in Buch/Bericht/Konferenzband

SP - 1

EP - 11

BT - Berichte des des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)

ER -