3D-DRUCK VON NATRIUMACETAT-TRIHYDRAT: Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts

Markus Brillinger (Inventor), Franz Haas (Inventor), Andreas Trummer (Inventor), Stefan Peters (Inventor), Christian Pichlkastner (Inventor), Christian Fuchs (Inventor), Robert Liebl (Inventor), Anna Achatz (Inventor), Peter Egger (Inventor)

Research output: Patent

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines dreidimensionalen
Objekts durch schichtweises Auftragen eines aushärtbaren, fließfähigen Materials, welches Material im fließfähigen Zustand von einem Behälter über eine Leitung mit einer darin angeordneten Pumpe zu einerm Düseruckkopf befördert
wird, und mit Hilfe ders Düseruckkopfes auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts aufgetragen und ausgehärtet wird. Weiters betrifft die Erfindung auch eine Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts durch schichtweises Auftragen eines aushärtbaren fließfähigen Materials, mit einem Behälter zur Aufnahme des Materials, einer Leitung mit einer Pumpe zwischen dem Behälter und einerm Düseruckkopf zum Auftragen des Materials auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts nach dem Aushärten des Materials.
LanguageGerman
Patent numberWO 2018/210437 A1
Priority date16/05/17
StatusPublished - 22 Nov 2018

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Cite this

@misc{c0ef312402af4bbca6ea236c99d4e1f9,
title = "3D-DRUCK VON NATRIUMACETAT-TRIHYDRAT: Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts",
abstract = "Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines dreidimensionalenObjekts durch schichtweises Auftragen eines aush{\"a}rtbaren, flie{\ss}f{\"a}higen Materials, welches Material im flie{\ss}f{\"a}higen Zustand von einem Beh{\"a}lter {\"u}ber eine Leitung mit einer darin angeordneten Pumpe zu einerm D{\"u}seruckkopf bef{\"o}rdertwird, und mit Hilfe ders D{\"u}seruckkopfes auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts aufgetragen und ausgeh{\"a}rtet wird. Weiters betrifft die Erfindung auch eine Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts durch schichtweises Auftragen eines aush{\"a}rtbaren flie{\ss}f{\"a}higen Materials, mit einem Beh{\"a}lter zur Aufnahme des Materials, einer Leitung mit einer Pumpe zwischen dem Beh{\"a}lter und einerm D{\"u}seruckkopf zum Auftragen des Materials auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts nach dem Aush{\"a}rten des Materials.",
author = "Markus Brillinger and Franz Haas and Andreas Trummer and Stefan Peters and Christian Pichlkastner and Christian Fuchs and Robert Liebl and Anna Achatz and Peter Egger",
year = "2018",
month = "11",
day = "22",
language = "deutsch",
type = "Patent",
note = "WO 2018/210437 A1",

}

TY - PAT

T1 - 3D-DRUCK VON NATRIUMACETAT-TRIHYDRAT

T2 - Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts

AU - Brillinger,Markus

AU - Haas,Franz

AU - Trummer,Andreas

AU - Peters,Stefan

AU - Pichlkastner,Christian

AU - Fuchs,Christian

AU - Liebl,Robert

AU - Achatz,Anna

AU - Egger,Peter

PY - 2018/11/22

Y1 - 2018/11/22

N2 - Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines dreidimensionalenObjekts durch schichtweises Auftragen eines aushärtbaren, fließfähigen Materials, welches Material im fließfähigen Zustand von einem Behälter über eine Leitung mit einer darin angeordneten Pumpe zu einerm Düseruckkopf befördertwird, und mit Hilfe ders Düseruckkopfes auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts aufgetragen und ausgehärtet wird. Weiters betrifft die Erfindung auch eine Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts durch schichtweises Auftragen eines aushärtbaren fließfähigen Materials, mit einem Behälter zur Aufnahme des Materials, einer Leitung mit einer Pumpe zwischen dem Behälter und einerm Düseruckkopf zum Auftragen des Materials auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts nach dem Aushärten des Materials.

AB - Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines dreidimensionalenObjekts durch schichtweises Auftragen eines aushärtbaren, fließfähigen Materials, welches Material im fließfähigen Zustand von einem Behälter über eine Leitung mit einer darin angeordneten Pumpe zu einerm Düseruckkopf befördertwird, und mit Hilfe ders Düseruckkopfes auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts aufgetragen und ausgehärtet wird. Weiters betrifft die Erfindung auch eine Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts durch schichtweises Auftragen eines aushärtbaren fließfähigen Materials, mit einem Behälter zur Aufnahme des Materials, einer Leitung mit einer Pumpe zwischen dem Behälter und einerm Düseruckkopf zum Auftragen des Materials auf eine Unterlage zur Bildung des dreidimensionalen Objekts nach dem Aushärten des Materials.

M3 - Patent

M1 - WO 2018/210437 A1

ER -