Österreichisches Kompetenznetzwerk für nachhaltige Wirtschafts- und Technologieentwicklung / Aktionsschwerpunkt SOLARENERGIE

Werner Weiß, Richard Heimrath, Andreas Indinger, Reinhold Lang, Heinrich Wilk

Research output: Book/ReportCommissioned reportResearch

Abstract

Ausgangspunkt der Arbeiten für den Aktionsschwerpunkt Solarenergie bildete eine Analyse des Ist-Zustandes der relevanten Technologien. Die Technologieanalyse sowie das Ergebnis der Auswertung eines Fragebogens, der an österreichische Solartechnikunternehmen ausgesandt wurde, bildeten in weiterer Folge die Basis für die Auswahl der thematischen Schwerpunkte und ihrer Ziele. Die notwendige Bündelung- und Fokussierung auf wesentliche Forschungs- und Entwicklungsbereiche erfolgte nicht nur innerhalb der Arbeitsgruppe, sondern auch durch breite Einbeziehung aller relevanten universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie marktrelevanter Unternehmen im Rahmen eines Expertenworkshops. Thematisch umfasst der Aktionsschwerpunkt alle Technologien, Systeme und Systemkomponenten, die geeignet sind, die Solarstrahlung aktiv oder passiv zu nutzen. Die Konzentration erfolgt auf jene Anwendungen, die mittel- und langfristig einen signifikanten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können und darüber hinaus innerhalb der kommenden Jahre ein großes energiepolitisches und marktrelevantes Potential aufweisen. Weiters wurde darauf Bedacht genommen, dass die ausgewählten Technologiefelder im Einklang mit den Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten der Europäischen Union sind. Insbesondere erfolgte die Konzentration auf die Bereiche solarthermische Kollektoranlagen, innovative elektrische Konzepte für Photovoltaikanlagen und solare Gebäudeelemente und Gebäudeintegration von Solarsystemen. Neben diesen Bereichen, die sich auf die Technologieentwicklung konzentrieren, soll für die Bereiche thermische Solarenergieanwendungen im gewerblich-industriellen Bereich und TWD (Transparente Wärmedämmung) Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Raumwärme, Tageslichtnutzung und Prozesswärme im Rahmen von Potentialstudien eine wissenschaftliche Basis für die Ausrichtung von Technologieentwicklungen geschaffen werden.
Original languageGerman
Place of PublicationGleisdorf
Commissioning bodyJoanneum Research Forschungsgesellschaft mbH
Number of pages51
Publication statusPublished - Jun 1999

Fields of Expertise

  • Sustainable Systems

Treatment code (Nähere Zuordnung)

  • Popular Scientific

Cite this

Österreichisches Kompetenznetzwerk für nachhaltige Wirtschafts- und Technologieentwicklung / Aktionsschwerpunkt SOLARENERGIE. / Weiß, Werner; Heimrath, Richard; Indinger, Andreas; Lang, Reinhold; Wilk, Heinrich.

Gleisdorf, 1999. 51 p.

Research output: Book/ReportCommissioned reportResearch

@book{5724a922ddc84e80807d2dd5ede3d531,
title = "{\"O}sterreichisches Kompetenznetzwerk f{\"u}r nachhaltige Wirtschafts- und Technologieentwicklung / Aktionsschwerpunkt SOLARENERGIE",
abstract = "Ausgangspunkt der Arbeiten f{\"u}r den Aktionsschwerpunkt Solarenergie bildete eine Analyse des Ist-Zustandes der relevanten Technologien. Die Technologieanalyse sowie das Ergebnis der Auswertung eines Fragebogens, der an {\"o}sterreichische Solartechnikunternehmen ausgesandt wurde, bildeten in weiterer Folge die Basis f{\"u}r die Auswahl der thematischen Schwerpunkte und ihrer Ziele. Die notwendige B{\"u}ndelung- und Fokussierung auf wesentliche Forschungs- und Entwicklungsbereiche erfolgte nicht nur innerhalb der Arbeitsgruppe, sondern auch durch breite Einbeziehung aller relevanten universit{\"a}ren und au{\ss}eruniversit{\"a}ren Forschungseinrichtungen sowie marktrelevanter Unternehmen im Rahmen eines Expertenworkshops. Thematisch umfasst der Aktionsschwerpunkt alle Technologien, Systeme und Systemkomponenten, die geeignet sind, die Solarstrahlung aktiv oder passiv zu nutzen. Die Konzentration erfolgt auf jene Anwendungen, die mittel- und langfristig einen signifikanten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten k{\"o}nnen und dar{\"u}ber hinaus innerhalb der kommenden Jahre ein gro{\ss}es energiepolitisches und marktrelevantes Potential aufweisen. Weiters wurde darauf Bedacht genommen, dass die ausgew{\"a}hlten Technologiefelder im Einklang mit den Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten der Europ{\"a}ischen Union sind. Insbesondere erfolgte die Konzentration auf die Bereiche solarthermische Kollektoranlagen, innovative elektrische Konzepte f{\"u}r Photovoltaikanlagen und solare Geb{\"a}udeelemente und Geb{\"a}udeintegration von Solarsystemen. Neben diesen Bereichen, die sich auf die Technologieentwicklung konzentrieren, soll f{\"u}r die Bereiche thermische Solarenergieanwendungen im gewerblich-industriellen Bereich und TWD (Transparente W{\"a}rmed{\"a}mmung) Anwendungsm{\"o}glichkeiten in den Bereichen Raumw{\"a}rme, Tageslichtnutzung und Prozessw{\"a}rme im Rahmen von Potentialstudien eine wissenschaftliche Basis f{\"u}r die Ausrichtung von Technologieentwicklungen geschaffen werden.",
author = "Werner Wei{\ss} and Richard Heimrath and Andreas Indinger and Reinhold Lang and Heinrich Wilk",
year = "1999",
month = "6",
language = "deutsch",

}

TY - BOOK

T1 - Österreichisches Kompetenznetzwerk für nachhaltige Wirtschafts- und Technologieentwicklung / Aktionsschwerpunkt SOLARENERGIE

AU - Weiß, Werner

AU - Heimrath, Richard

AU - Indinger, Andreas

AU - Lang, Reinhold

AU - Wilk, Heinrich

PY - 1999/6

Y1 - 1999/6

N2 - Ausgangspunkt der Arbeiten für den Aktionsschwerpunkt Solarenergie bildete eine Analyse des Ist-Zustandes der relevanten Technologien. Die Technologieanalyse sowie das Ergebnis der Auswertung eines Fragebogens, der an österreichische Solartechnikunternehmen ausgesandt wurde, bildeten in weiterer Folge die Basis für die Auswahl der thematischen Schwerpunkte und ihrer Ziele. Die notwendige Bündelung- und Fokussierung auf wesentliche Forschungs- und Entwicklungsbereiche erfolgte nicht nur innerhalb der Arbeitsgruppe, sondern auch durch breite Einbeziehung aller relevanten universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie marktrelevanter Unternehmen im Rahmen eines Expertenworkshops. Thematisch umfasst der Aktionsschwerpunkt alle Technologien, Systeme und Systemkomponenten, die geeignet sind, die Solarstrahlung aktiv oder passiv zu nutzen. Die Konzentration erfolgt auf jene Anwendungen, die mittel- und langfristig einen signifikanten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können und darüber hinaus innerhalb der kommenden Jahre ein großes energiepolitisches und marktrelevantes Potential aufweisen. Weiters wurde darauf Bedacht genommen, dass die ausgewählten Technologiefelder im Einklang mit den Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten der Europäischen Union sind. Insbesondere erfolgte die Konzentration auf die Bereiche solarthermische Kollektoranlagen, innovative elektrische Konzepte für Photovoltaikanlagen und solare Gebäudeelemente und Gebäudeintegration von Solarsystemen. Neben diesen Bereichen, die sich auf die Technologieentwicklung konzentrieren, soll für die Bereiche thermische Solarenergieanwendungen im gewerblich-industriellen Bereich und TWD (Transparente Wärmedämmung) Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Raumwärme, Tageslichtnutzung und Prozesswärme im Rahmen von Potentialstudien eine wissenschaftliche Basis für die Ausrichtung von Technologieentwicklungen geschaffen werden.

AB - Ausgangspunkt der Arbeiten für den Aktionsschwerpunkt Solarenergie bildete eine Analyse des Ist-Zustandes der relevanten Technologien. Die Technologieanalyse sowie das Ergebnis der Auswertung eines Fragebogens, der an österreichische Solartechnikunternehmen ausgesandt wurde, bildeten in weiterer Folge die Basis für die Auswahl der thematischen Schwerpunkte und ihrer Ziele. Die notwendige Bündelung- und Fokussierung auf wesentliche Forschungs- und Entwicklungsbereiche erfolgte nicht nur innerhalb der Arbeitsgruppe, sondern auch durch breite Einbeziehung aller relevanten universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie marktrelevanter Unternehmen im Rahmen eines Expertenworkshops. Thematisch umfasst der Aktionsschwerpunkt alle Technologien, Systeme und Systemkomponenten, die geeignet sind, die Solarstrahlung aktiv oder passiv zu nutzen. Die Konzentration erfolgt auf jene Anwendungen, die mittel- und langfristig einen signifikanten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können und darüber hinaus innerhalb der kommenden Jahre ein großes energiepolitisches und marktrelevantes Potential aufweisen. Weiters wurde darauf Bedacht genommen, dass die ausgewählten Technologiefelder im Einklang mit den Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten der Europäischen Union sind. Insbesondere erfolgte die Konzentration auf die Bereiche solarthermische Kollektoranlagen, innovative elektrische Konzepte für Photovoltaikanlagen und solare Gebäudeelemente und Gebäudeintegration von Solarsystemen. Neben diesen Bereichen, die sich auf die Technologieentwicklung konzentrieren, soll für die Bereiche thermische Solarenergieanwendungen im gewerblich-industriellen Bereich und TWD (Transparente Wärmedämmung) Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Raumwärme, Tageslichtnutzung und Prozesswärme im Rahmen von Potentialstudien eine wissenschaftliche Basis für die Ausrichtung von Technologieentwicklungen geschaffen werden.

M3 - Bericht für Auftraggeber

BT - Österreichisches Kompetenznetzwerk für nachhaltige Wirtschafts- und Technologieentwicklung / Aktionsschwerpunkt SOLARENERGIE

CY - Gleisdorf

ER -