The Future of Space

  • Loecker, Brigitte, (Co-Investigator (CoI))

Project: Research project

Description

Architekturworkshop Barcelona, Teilnahme am UIA Kongreß

Mit dem Begriff "Raum in einer natürlichen Megastruktur ist nichts anderes als eine Lücke" (Zit. Odum) provozierte ich Lösungsansätze ohne sentimentalen Puthos, die Entwürfe sollten entstehen wie ''synergetische Kraftverteilungen''. Die Teilnehmer (Studenten der TU Graz) dieses Workshops haben als ''weaver'' Lücken in Barcelona aufgespürt - und vor Ort einen Entwurf für einen öffentlichen Stadtraum bzw. Stadtkörper entwickelt. Dabei wurde in Maßstabssprüngen eine Situation städtebaulich und anhand einer konkreten Aufgabe gelöst. Auf der Kante zum nächsten Jahrtausend braucht die Stadt als Lebensraum Geist und Form. Die Schnittfläche bewegt sich zwischen öffentlichem Raum, der durch die Medialisierung an Bedeutung verliert, und privatem Raum, der mit der ganzen Welt vernetzt ist. Das Programm tritt in den Hintergrund zugunsten eines Empfindungs- und Bewegungsraumes.

Jury:
Marta Cervelló, Architektin; Architektenkammer Catalunya
Jaimo Salazar, Architekt; Redakteur bei Quaderns
Alberto T. Estévez, Dr. Architekt; Barcelona
Peter Sattrup, Architekturstudent, Kopenhagen
Brigitte Löcker, Architektin, Wien

Ausstellung - nova - form, Graz April/Mai 1997
Publikation: Airportjournal 1997, Wettbewerbe: Oktober 1997
StatusFinished
Effective start/end date1/07/9631/07/96