LISA - Land Information System Austria

    Project: Research project

    Description

    Fachbereiche der öffentlichen Verwaltung auf Landes- und Bundesebene benötigen für die Raumplanung, Forst- und Landwirtschaft, Wasserwirtschaft, das Naturgefahrenmanagement, für Umwelt- und Naturschutz aktuelle und detaillierte GIS Basisdaten zur Landnutzung- und Landbedeckung sowie eine periodische Beobachtung von Veränderungen. Detaillierte Daten zur Bodenbedeckung sind auch im privatwirtschaftlichen Bereich wie etwa in der Standortplanung und dem Geomarketing von außerordentlicher Bedeutung. Die bisher in Österreich zur Landnutzung und Landbedeckung vorliegenden Daten genügen entweder aufgrund ihres groben Maßstabes oder aufgrund ihrer unterschiedlichen zeitlichen Erhebung nicht mehr den Anforderungen in diesem Bereich.
    Das Projekt Land Informations System Austria (LISA) hat das Ziel, einen Konsens zu den technischen Nutzeranforderungen zu erzielen und für Österreich in Teilbereichen einen digitalen, homogenisierten, qualitätskontrollierten und aktualisierten Landnutzungs- und Landbedeckungsdatensatz zu erstellen. Aufbauend auf den Ergebnissen dieses Projektes ist eine österreichweite Umsetzung im Zeitraum 2010 bis 2012 geplant. Dem Institut obliegt die Aufgabe der Entwicklung eines objektbasierten Datenmodelles sowie der Optimierung von Segmetierungsverfahren zur Landnutzungsklassifikation. Darüber hinaus bildet das Institut die Schnittstelle zu GIS Steiermark und erhebt die Nutzeranforderungen verschiedener Fachabteilungen des Landes Steiermark.
    StatusFinished
    Effective start/end date1/05/0931/10/10