Fully automated determination of the quality of apples

  • Nestler, Michael, (Co-Investigator (CoI))

Project: Research project

Description

Die automatische Sortierung von Früchten nach unterschiedlicher Qualität ist Stand der Technik und wird verbreitet im Obsthandel eingesetzt. In diesem Projekt werden neue Verfahren zur automatischen Inspektion von Äpfeln entwickelt. Dabei werden bestehende Systeme in ihrer Funktionalität mit neuen Modulen erweitert. In den Sortieranlagen werden mittels CCD-Kameras mehrere Bilder des durch das Förderband translatierten und rotierten Apfels aufgenommen und einander zugeordnet. Sie dienen der Berechnung verschiedenster Merkmale (Apfelgröße, Farbanteile – typisch: rot, grün). Dabei funktioniert die Größenbestimmung sehr gut, die Berechnung einzelner Farbanteile könnte verbessert werden, bei der Bestimmung von Defekten (Hagelschäden, Berostung) versagen die Systeme meist. Daher wird eine manuelle Vorsortierung der Äpfel eingesetzt. Das neue System soll in der Lage sein eine vollautomatische Qualitätssortierung durchzuführen. Je Förderband sollen rund 4 Äpfel pro Sekunde berührungslos und zerstörungsfrei inspiziert werden. Angestrebt wird eine möglichst vollständige Inspektion der Oberfläche jedes Apfels, wobei eine eindeutige Zuordnung folgender Schäden der Oberfläche ermöglicht wird: Berostung, Hagelschlag und Faulstellen. Die Anlage muß auf sortentypische Situationen angepaßt werden (z.B. sortentypische Berostung). Den Abschluß der automatischen Qualitätsbestimmung bildet die Zuordnung in Qualitätsklassen abhängig von den detektierten Fehlern und den Anforderungen des Benutzers.
StatusFinished
Effective start/end date1/08/9931/01/01