Effect of magnesium supplying on male young people

      Project: Research project

      Description

      Aufgrund von aktuellen Meßdaten kann man von einer Unterversorgung mit Magnesium bei Jugendlichen ausgehen, insbesondere bei außergewöhnlichen Belastungen. Die Untersuchungen finden in der Bundesheerkaserne Bad Radkersburg statt, um eine homogene Probandengruppe zu gewährleisten. In der Zusammenarbeit unseres Institutes für Bio- und Lebensmittelchemie, Arbeitsgruppe Lebensmittelchemie mit dem Institut für Allgemeine und Experimentelle Pathologie soll die Frage, ob eine Supplementierung dieser Personengruppe mit Magnesium sinnvoll ist, abgeklärt werden.
      In einer Doppel-Blindstudie (Mg-Supplementation und Placebo) mit 50 Probanden werden 30 Tage lang die Nahrung auf Magnesium und Calcium untersucht und die Blutproben werden am Beginn, am 20. und am 30. Tag der Studie auf die Parameter Mg2+, Ca2+, pO2, pCO2, BE, pH-Wert, Glucose, Milchsäure, Leukozyten, Erythrozyten und Thrombozyten analysiert. Mittels Ergometerbelastungstest zu Beginn, am 20.und am 30. Tag der Studie soll die Belastbarkeit der beiden Probandengruppen verglichen werden.
      Die Auswertung umfaßt einen Vergleich der Durchschnittswerte der beiden Probandengruppen mit Signifikanztest und eine Betrachtung der individuellen Änderungen der Parameter ausgehend von unterschiedlichen Basiswerten.
      In diesem Projekt wird die Reaktionskette von der Magnesiumaufnahme (supplementiert - unsupplementiert), über den Magnesiumgehalt im Blut zur Auswirkung der Magnesiumsupplementation lücke...(Dieser Text wurde automatisch gekürzt)
      StatusFinished
      Effective start/end date1/04/9931/12/99