District Heating and Cooling with CHP plants

Project: Research project

Description

Das Fernwärmenetz der Stadtwerke Graz wird innerhalb und außerhalb der Heizperiode von unterschiedlichen Heizkraftwerken mit Wärme versorgt. Ein internationaler Trend für Ener-giedienstleister liegt in der Kraft-Wärme-Kältekopplung. Der Entwicklungsstand von Sorpti-onskälteanlagen gestattet eine Kälteerzeugung aus Wärme auf unterschiedlichem Temperatur-niveau des Wärmeträgers, wobei eine Gegenläufigkeit von Investitionskosten und Kältenut-zungszahl sowie Vorlauftemperatur des Heiznetzwassers typisch ist. Durch komplexe Sy-stembetrachtungen unter Einbeziehung eines Softwarepakets sisHYD zur hydraulischen und thermischen Modellierung des Fernwärmesystems sollen bevorzugte Lösungen für den Ein-satz von Anlagen zur Wärme-Kälte-Kopplung bei Kälte- und Klimakälteverbrauchern in Graz ermittelt werden. Die Auswirkungen auf den ganzheitlich ermittelten Primärenergieverbrauch unter Berücksichtigung ggf. erforderlicher höherer Vorlauftemperaturen, die resultierenden und akzeptablen Wärme- und Kältebereitstellungskosten sowie die mögliche Minderung der globalen CO2-Emissionen und Treibhauseffekte für unterschiedliche Varianten sollen eine Entscheidungsfindung vorbereiten helfen.
StatusFinished
Effective start/end date1/12/9831/03/01