Digital Calculation of Low Frequency Ohmic Interference of Earthing Systems in Stratified Ground

Project: Research project

Project Details

Description

Im Bereich elektrischer Anlagen werden sowohl bei Fehlern mit Erdberührung als auch im Normalbetrieb Ströme nach Erde abgeleitet. Bei Eintritt dieser betriebsfrequenten Ströme in das Erdreich bildet sich im Bereich der Erdungsanlage ein stationäres elektrisches Strömungsfeld aus. Das elektrische Potential an der Erdoberfläche nimmt im Bereich des Erders seinen größten Wert an und klingt mit zunehmender Entfernung von der Erdungsanlage ab, wobei diese Potentialunterschiede zu Beeinflussungen führen können. Von ohmscher Beeinflussung spricht man, wenn fremde Einrichtungen, wie andere Erder, Rohre usw., die im Bereich dieses Spannungstrichters liegen, ein bestimmtes Potential annehmen und dieses in äußere Bereiche verschleppen.
Das am Institut entwickelte Programm OBEIN2S gestattet die Berechnung niederfrequenter ohmscher Beeinflussungen von Erdungsanlagen durch das elektrische Strömungsfeld bei geschichtetem Erdreich. Während das Vorgängerprogramm OBEIN die Berechnung der ohmschen Beeinflussung im homogenen Erdreich behandelt und das Programm ERDER2S nur die Berechnung des Potentialverlaufes entlang beliebiger Geraden, des Erdausbreitungswiderstandes und der Erdungsspannung des beeinflussenden Erders im Zweischichtboden erlaubt, bietet das neue Programmsystem ERDER eine wesentliche Erweiterung.
StatusActive
Effective start/end date1/01/90 → …