Audio Engineering

      Project: Research project

      Description

      Bei der Harmonikaerzeugung ist die Stimmung mehrchöriger Zungenpfeifen ein zentraler qualitätsbestimmender Arbeitsschritt. Bei mehrchörigen Harmonikas erklingen bei jedem Ton zwei bzw. drei leicht zueinander verstimmte Zungenpfeifen und erzeugen dadurch die gewünschte Schwebung. Dabei soll die Schwebung gleichmäßig mit der Tonhöhe zunehmen. Es wurde ein Stimmprogramm für einen PC entwickelt, mit dem sowohl die Tonhöhe von Einzelzungen mit einer Genauigkeit besser als 0,1 Cent (= 1/1000 Halbton) gemessen werden kann, als auch die Schwebungsfrequenz direkt gemessen werden kann (Genauigkeit im 1/100 Hz-Bereich). Es können beliebige von 440 Hz abweichende Stimmtonhöhen gewählt werden, beliebige von der temperierten Stimmung abweichende Stimmtabellen verwendent werden und beliebige Schwebungsverläufe über der Tonhöhe als Referenz für die Schwebungsmessung generiert werden.
      StatusFinished
      Effective start/end date1/10/0030/06/01