Trofaiach. Architektonische Konzepte für ein zukünftiges Miteinander

Hans Gangoly (Herausgeber), Eva Sollgruber (Herausgeber)

Publikation: Buch/Bericht/KonferenzbandBuch (Herausgeberwerk)Forschung

Abstract

Die in der Publikation „Trofaiach. Architektonische Konzepte für ein zukünftiges Miteinander“ präsentierten Entwurfsarbeiten illustrieren architektonische und städtebauliche Strategien für eine mögliche Entwicklung des Ortszentrums einer ländlichen Gemeinde. An Hand einer Häuserzeile im Zentrum von Trofaiach werden Vorschläge für die Transformation bestehender Gebäudestrukturen entworfen und die damit zusammenhängenden Potenziale für eine zukünftige Entwicklung der Stadt reflektiert. Mit welchen Methoden kann eine historisch gewachsene Struktur entwerferisch neu interpretiert werden? Mit welchen Programmen kann das Zentrum einer Gemeinde wieder aktiviert werden? Wie werden wir in Zukunft ein soziales Miteinander gestalten und welchen Beitrag kann hierbei die Architektur liefern? Diesen Fragen widmete sich das Institut für Gebäudelehre der Technischen Universität Graz. Neben Entwurfsarbeiten, die im Rahmen eines Masterstudio entwickelt wurden, wird eine fundierte Analyse der bestehenden Gebäudestrukturen präsentiert als auch ein Leitfaden, der als Werkzeug für zukünftige Ortskernentwicklungen herangezogen werden kann.
Originalsprachedeutsch
ErscheinungsortGraz
VerlagVerlag der Technischen Universität Graz
Seitenumfang152
ISBN (elektronisch)978-3-85125-665-9
ISBN (Print)978-3-85125-664-2
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2019

Dies zitieren

Trofaiach. Architektonische Konzepte für ein zukünftiges Miteinander. / Gangoly, Hans (Herausgeber); Sollgruber, Eva (Herausgeber).

Graz : Verlag der Technischen Universität Graz, 2019. 152 S.

Publikation: Buch/Bericht/KonferenzbandBuch (Herausgeberwerk)Forschung

@book{ab8e40e77d694a8ca9bbead97d9dd9c8,
title = "Trofaiach. Architektonische Konzepte f{\"u}r ein zuk{\"u}nftiges Miteinander",
abstract = "Die in der Publikation „Trofaiach. Architektonische Konzepte f{\"u}r ein zuk{\"u}nftiges Miteinander“ pr{\"a}sentierten Entwurfsarbeiten illustrieren architektonische und st{\"a}dtebauliche Strategien f{\"u}r eine m{\"o}gliche Entwicklung des Ortszentrums einer l{\"a}ndlichen Gemeinde. An Hand einer H{\"a}userzeile im Zentrum von Trofaiach werden Vorschl{\"a}ge f{\"u}r die Transformation bestehender Geb{\"a}udestrukturen entworfen und die damit zusammenh{\"a}ngenden Potenziale f{\"u}r eine zuk{\"u}nftige Entwicklung der Stadt reflektiert. Mit welchen Methoden kann eine historisch gewachsene Struktur entwerferisch neu interpretiert werden? Mit welchen Programmen kann das Zentrum einer Gemeinde wieder aktiviert werden? Wie werden wir in Zukunft ein soziales Miteinander gestalten und welchen Beitrag kann hierbei die Architektur liefern? Diesen Fragen widmete sich das Institut f{\"u}r Geb{\"a}udelehre der Technischen Universit{\"a}t Graz. Neben Entwurfsarbeiten, die im Rahmen eines Masterstudio entwickelt wurden, wird eine fundierte Analyse der bestehenden Geb{\"a}udestrukturen pr{\"a}sentiert als auch ein Leitfaden, der als Werkzeug f{\"u}r zuk{\"u}nftige Ortskernentwicklungen herangezogen werden kann.",
editor = "Hans Gangoly and Eva Sollgruber",
year = "2019",
doi = "10.3217/978-3-85125-664-2",
language = "deutsch",
isbn = "978-3-85125-664-2",
publisher = "Verlag der Technischen Universit{\"a}t Graz",

}

TY - BOOK

T1 - Trofaiach. Architektonische Konzepte für ein zukünftiges Miteinander

A2 - Gangoly, Hans

A2 - Sollgruber, Eva

PY - 2019

Y1 - 2019

N2 - Die in der Publikation „Trofaiach. Architektonische Konzepte für ein zukünftiges Miteinander“ präsentierten Entwurfsarbeiten illustrieren architektonische und städtebauliche Strategien für eine mögliche Entwicklung des Ortszentrums einer ländlichen Gemeinde. An Hand einer Häuserzeile im Zentrum von Trofaiach werden Vorschläge für die Transformation bestehender Gebäudestrukturen entworfen und die damit zusammenhängenden Potenziale für eine zukünftige Entwicklung der Stadt reflektiert. Mit welchen Methoden kann eine historisch gewachsene Struktur entwerferisch neu interpretiert werden? Mit welchen Programmen kann das Zentrum einer Gemeinde wieder aktiviert werden? Wie werden wir in Zukunft ein soziales Miteinander gestalten und welchen Beitrag kann hierbei die Architektur liefern? Diesen Fragen widmete sich das Institut für Gebäudelehre der Technischen Universität Graz. Neben Entwurfsarbeiten, die im Rahmen eines Masterstudio entwickelt wurden, wird eine fundierte Analyse der bestehenden Gebäudestrukturen präsentiert als auch ein Leitfaden, der als Werkzeug für zukünftige Ortskernentwicklungen herangezogen werden kann.

AB - Die in der Publikation „Trofaiach. Architektonische Konzepte für ein zukünftiges Miteinander“ präsentierten Entwurfsarbeiten illustrieren architektonische und städtebauliche Strategien für eine mögliche Entwicklung des Ortszentrums einer ländlichen Gemeinde. An Hand einer Häuserzeile im Zentrum von Trofaiach werden Vorschläge für die Transformation bestehender Gebäudestrukturen entworfen und die damit zusammenhängenden Potenziale für eine zukünftige Entwicklung der Stadt reflektiert. Mit welchen Methoden kann eine historisch gewachsene Struktur entwerferisch neu interpretiert werden? Mit welchen Programmen kann das Zentrum einer Gemeinde wieder aktiviert werden? Wie werden wir in Zukunft ein soziales Miteinander gestalten und welchen Beitrag kann hierbei die Architektur liefern? Diesen Fragen widmete sich das Institut für Gebäudelehre der Technischen Universität Graz. Neben Entwurfsarbeiten, die im Rahmen eines Masterstudio entwickelt wurden, wird eine fundierte Analyse der bestehenden Gebäudestrukturen präsentiert als auch ein Leitfaden, der als Werkzeug für zukünftige Ortskernentwicklungen herangezogen werden kann.

U2 - 10.3217/978-3-85125-664-2

DO - 10.3217/978-3-85125-664-2

M3 - Buch (Herausgeberwerk)

SN - 978-3-85125-664-2

BT - Trofaiach. Architektonische Konzepte für ein zukünftiges Miteinander

PB - Verlag der Technischen Universität Graz

CY - Graz

ER -