Sectional discharges as geothermal potentials of deep tunnels

Titel in Übersetzung: Teilströme als geothermisches Potential bei tiefliegenden Tunneln

Ulrich Burger, Thomas Geisler, Florian Lehner, Tobias Cordes, Thomas Marcher

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikelBegutachtung

Abstract

Tiefliegende Tunnel sind in der Regel lange Tunnelsysteme, die als drainierend wirkende Tunnelbauwerke unterschiedliche hydrogeologische Komplexe queren. In einem Tunnel kommt es somit zu Wasserzutritten mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Die aus den Wasserzutritten gebildeten Tunnelwasser-Abflüsse, die einzelne Abschnitte des Tunnelsystems entwässern, weisen ebenso unterschiedliche Eigenschaften auf. Diese Abflüsse von einzelnen Tunnelabschnitten – Teilströme genannt – sind für eine effiziente Nutzung des geothermischen Potentials von tiefliegenden Tunneln von Bedeutung. Erkenntnisse über den Ursprung der Teilströme und deren Eigenschaften erlauben durch ein gezieltes Tunnelwasser-Management die geothermische Nutzung des Wassers tiefliegender Tunnel zu optimieren. Unter Voraussetzung, dass die Teilströme überwacht werden, können verschiedene „Misch-Szenarien” berechnet und damit eine Optimierung der geothermischen Nutzung erzielt werden. Am Beispiel des Brenner Basistunnels (BBT) wird das Konzept der Teilströme in Hinsicht Evaluierung des geothermischen Potentials vorgestellt
Titel in ÜbersetzungTeilströme als geothermisches Potential bei tiefliegenden Tunneln
Originalspracheenglisch
Seiten (von - bis)92-103
Seitenumfang12
FachzeitschriftGeomechanics and Tunnelling
Jahrgang15
Ausgabenummer1
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - Feb. 2022

Schlagwörter

  • deep tunnels
  • Drainage and sealings
  • Engineering geology
  • geothermal potential
  • Ground water management
  • hydrogeology
  • Hydrology
  • Railway tunnels
  • sectional discharges
  • tunnel water inflow

ASJC Scopus subject areas

  • Geotechnik und Ingenieurgeologie
  • Tief- und Ingenieurbau

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Teilströme als geothermisches Potential bei tiefliegenden Tunneln“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Dieses zitieren